Musikverein feiert 120-jähriges Bestehen

Mit einem Festwochenende nimmt der Musikverein Harmonia Allmendingen den neuen Festplatz in Betrieb – und feiert 120-jährige Vereinsbestehen.

|
Der Kreisverkehr an der Marienstraße in Allmendingen ist Namensgeber fürs Kreisel-Musikfest des Musikvereins Harmonia.  Foto: 
Auf einen Termin fiebert der Musikverein Harmonia Allmendingen jetzt schon hin: Vom 3. bis zum 5. Juni feiern die Musiker das 120-jährige Bestehen ihres Vereins. Dafür haben sich die Verantwortlichen etwas besonders ausgedacht und veranstalten ein Festwochenende. Das sogenannte Kreiselmusikfest beginnt am Freitagabend mit dem Fassanstich um 18 Uhr. Die feierliche Eröffnung wird musikalisch begleitet vom Jugendgemeinschaftsorchester Allmendingen/Bergemer Musikverein.

„Es wird das zweite Fest dieser Art sein und das erste auf dem neuen Platz“, erläutert der Vorsitzende Joachim Keller. Persönlich erwartet er keine bestimmte Anzahl an Gästen, hofft freilich jedoch auf ein zahlreiches Erscheinen: „Das Interesse in der Bevölkerung am Platz ist groß. Außerdem haben sich ja viele Freunde und Musikkameraden angekündigt.“

Die Idee zum Kreiselmusikfest – der Name kommt vom Kreisel an der Marienstraße – ist nicht neu, bereits vor vier Jahren fand es in ähnlicher Weise statt. Der Höhepunkt am Freitag wird der Sternmarsch um 19.30 Uhr sein: Die Stadtkapelle Ehingen sowie Musikvereine aus Rißtissen, Kirchen, Schmiechen, Grötzingen und Ringingen umrunden gemeinsam aus verschiedenen Richtungen kommend den Kreisverkehr. Anschließend geht es zum Festzelt.

Eine weitere Besonderheit erwartet die Besucher einen Tag später. Dann steht ausnahmsweise nicht die Musik, sondern die sportliche Aktivität im Vordergrund. Mehrere Vereine, Gruppierungen, Cliquen und Freunde aus Allmendingen und Umgebung treten von 13 Uhr an gegeneinander beim Menschenkicker-Turnier an. Das Spiel funktioniert ähnlich wie Tischfußball, nur mit echten Akteuren. Ein Team besteht aus sechs Spielern. Nicht nur die Teilnehmer werden belohnt – auch die Fans: Auf den größte Fanclub wartet ein Spanferkel.

Seinen Abschluss findet das lange Festwochenende am Sonntag mit einem Festgottesdienst um 9.30 Uhr. Dann wird der neue Festplatz offiziell eingeweiht. Der Tag steht zudem unter dem Motto „Blasmusik von 8 bis 80 Jahren“. „Wir freuen uns, Musiker in jedem Alter zu haben“, sagt Keller, der diesen Umstand als Indiz für einen gesunden Verein wertet.

Das gute Miteinander mit Musikkollegen aus der Region wird auch an diesem Tag erneut bestätigt, denn befreundete Jugend- und Veteranenkapellen werden die Festbesucher im Festzelt unterhalten. Von 11 Uhr an spielen die Oldies Ehingen, die Jugendkapellen Dächingen sowie Kirchbierlingen, die Alten Kameraden Munderkingen, die Veteranen Allmendingen sowie die Gemeinschaftsjugendkapelle Oberdischingen-Öpfingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsmarkt ohne besondere Vorkommnisse

Zufriedene Weihnachtsmarkthändler trafen sich gestern zur Abschlussbesprechung im Weinhaus Denkinger. Nur klauende Kinder machen Sorgen. weiter lesen