Mehr als wohnen

Die Wohnanlage in der Eschenbachstraße 8 in Ehingen ist fast bezugsfertig. Acht moderne hochwertige Eigentumswohnungen bieten zentrumsnah viel Lebensqualität durch Wohlfühlatmosphäre.

|
Vorherige Inhalte
  • Das Gebäude ist architektonisch sehr ansprechend gestaltet. 1/2
    Das Gebäude ist architektonisch sehr ansprechend gestaltet.
  • Ein atemberaubender Blick über Ehingen und zu den Alpen. 2/2
    Ein atemberaubender Blick über Ehingen und zu den Alpen.
Nächste Inhalte

Katrin und Siegfried Brotbeck vom gleichnamigen Bauunternehmen Brotbeck aus Ehingen sind zufrieden. Die geplante Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr konnte gut eingehalten werden.

Die schmucke Wohnanlage in der Eschenbachstraße 8 in Ehingen ist fast bezugsfertig. Derzeit laufen noch die Maler- und Bodenbelagsarbeiten und die Fertigstellung der Außenanlage. Die acht Eigentumswohnungen, alle zwischen 63 und 110 Quadratmeter groß, die sich gleichermaßen für junge Familien, Singles, Paare wie auch für Senioren anbieten, sind schon veräußert.

Dass sich die künftigen Bewohner in ihrer traumhaft schönen Wohnung als Lebensraum und Lebensmittelpunkt rundum wohl fühlen, markiert Bauunternehmer Siegfried Brotbeck als Zielsetzung beim Bau der Wohnanlage.

Viele Gesichtspunkte zum Wohl der Eigentümer flossen in das architektonisch moderne Gebäude ein.

Die zentrumsnahe Wohnanlage, nur wenige Minuten vom Ehinger Stadtzentrum entfernt, dennoch ruhig gelegen und mit dem gewissen Reiz einer Stadtrandsiedlung, bietet den traumhaften Blick über die Ehinger Skyline. Und was noch atemberaubender ist, auf das Alpenpanorama. Diesen hohen Genuss bieten insbesondere die Penthousewohnungen mit ihren Raum hohen Fenstern und den großen Balkonen im zweiten Obergeschoss.

Großes Augenmerk haben Katrin und Siegfried Brotbeck den persönlichen Bedürfnissen der Wohnqualität der Eigentümer beigemessen.

So konnten diese schon bei der Planung des Rohbaus ihre Wünsche in Sachen Aufteilung der Räume sowie auch in der Ausstattung einfließen lassen.

Investiert wurde ein hohes Maß an Wohnkomfort, etwa mit elektrischen Rolladen, dreifach verglasten Fenstern oder auch Fußbodenheizung.

Ein Aufzug ist vorhanden, ferner ein direkter Zugang von der Tiefgarage aus mit den Stellplätzen und den Kelleräumen zu den Wohnungen. Bei der nach neuesten Gesichtspunkten erstellten Wohnanlage in hochwertiger Massivbauweise stellt auch der energetische Aspekt einen Schwerpunkt. Mit Blick auf die ansteigenden Brennstoffpreise wurde eine Pelletsheizung eingebaut und eine Solaranlage auf dem Dach für Brauchwasser und Heizung installiert.

Gute Investitionen für die Zukunft, da für die Eigentümer so weniger Nebenkosten anfallen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen