Lischma Beton stellt Insolvenzantrag

|

Die Lischma Betonwerke Lindenmann GmbH & Co. KG Laupheim haben am Freitag beim Amtsgericht Ravensburg einen Insolvenzantrag gestellt. Das hat gestern der vorläufige Insolvenzverwalter Konrad Menz von der Ulmer Anwaltskanzlei Derra, Meyer & Partner mitgeteilt. Am Montag informierte die Geschäftsleitung in einer Betriebsversammlung die Belegschaft über die Insolvenz. Für die 97 Beschäftigten seien die Lohnansprüche bis zum Jahresende über das so genannte Insolvenzgeld gesichert, heißt es in der Mitteilung. Der Betrieb laufe bis auf Weiteres uneingeschränkt weiter, die Auftragslage reiche bis ins Jahr 2015. Als Ursache für die Insolvenz nennt der Anwalt "Forderungsausfälle, langjährige Gerichtsverfahren" und den hohen Kostendruck der Branche. Menz will nun mit der Geschäftsleitung nach Möglichkeiten suchen, das im Jahr 1877 gegründete Familienunternehmen zu sanieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen