KUNST - MUSIK - THEATER

|

Unrecht und Tragödien

"Zerrissene Leben - Hitler, Stalin und die Folgen" heißt der Titel einer Lesung und eines Gesprächs mit der Autorin Bruni Adler am Donnerstag, 30. Januar, 19 Uhr, im Donauschwäbischen Zentralmuseum Ulm. Adler hat Menschen in Russland und Deutschland ermutigt, aus ihrem "zerrissenen Leben" zu erzählen. So macht sie die Geschichte einander zugefügten Unrechts sowie gemeinsam erlittener Tragödien anschaulich.

Zwei Fremde auf der Flucht

Herrlingen - "Flüchtende Begegnungen" ist der Titel einer Uraufführung am Freitag, 31. Januar, 20 Uhr, in der Theaterei Herrlingen. Theater-Prinzipal Wolfgang Schukraft hat das Stück verfasst und inszeniert - und seinen Schauspielern Celia Endlicher und Samuel Eisenring auf den Leib geschrieben. Sie spielen zwei Fremde nachts in einem Zugabteil. Beide sind auf der Flucht, sie vor der Polizei, er vor einer Entscheidung. Weitere Aufführung am Samstag, 1. Februar, 20 Uhr. Karten-Telefon: : (0731) 268177. Am Sonntag, 2. Februar, 17 Uhr, stellt Walter Frei wieder eines seiner Lieblingsbücher vor: "Der Prozess" von Franz Kafka.

Rüdiger Hoffmann kommt

Neu-Ulm - In seinem neuen Programm "Aprikosenmarmelade" sinniert Rüdiger Hoffmann darüber, dass er zu wenig Action in seinem Leben hat. Und das möchte der Komiker und "Entdecker der Langsamkeit" ändern. Zu sehen ist er damit am Freitag, 31. Januar, von 20 Uhr an im Edwin-Scharff-Haus in Neu-Ulm. Karten gibt es bei der SÜDWEST PRESSE im Pressehaus Ulm, Telefon: (0731)156855.

Fest der Kulturen

Ehingen - Musik, Theater, Lesungen und Performances sind beim großen "Fest der Kulturen" am Samstag, 1. Februar, 18 Uhr, in der Ehinger Lindenhalle geboten. Die Veranstaltung von Stadt und Lokaler Agenda in der Reihe "Ganz normal: Kultur und Integration in Ehingen" bietet Ehinger Künstlern die Möglichkeit zur Präsentation. Anschließend tritt um 20 Uhr die Musicbanda "Franui" auf. Die Osttiroler Gruppe mit ihrer speziellen Mischung aus Holz- und Blechbläsern, Saiteninstrumenten und Streichern spielt auf ihrer neuen CD Trauermärsche - "fantastisch und genial in ihrer Interpretation", verspricht das Kulturamt. Von 22 Uhr an gibt es ein gemeinsames Fest mit den Ehgnerländern, DJ Sarma und Terry Reeves (Rap). Der Eintritt ist frei, nur das Franui-Konzert ist kostenpflichtig. Karten gibt es auch in der Geschäftsstelle der SÜDWEST PRESSE Ehingen.

Musik und Wildtier-Fotos

Blaubeuren - Spanische und spanischsprachige "Musica Latina" sowie brasilianischen Bossa-Nova hat der preisgekrönte Musiker Thilo Martinho im Gepäck. Am Samstag, 1. Februar, 20 Uhr, steht "Der Junge mit der Gitarre" im Café "Zum fröhlichen Nix" in Blaubeuren auf der Bühne - zusammen mit Domingo Patricio, der ihn auf der Flöte begleitet. Am Sonntag, 2. Februar, bietet das Café von 15 Uhr an eine Show für Kinder mit den Zauberclowns "Corx & Murx" und von 19.30 Uhr an einen Dia-Vortrag von und mit Jens Schwarzenbolz. Der Fotograf zeigt seine schönsten Wildtierfotografien aus Deutschland unter dem Titel "Das Wild und sein Wald". Alle Aufnahmen seien in freier Wildbahn, ohne Anfüttern, gemacht worden, verspricht Schwarzenbolz.

Reise zur Gaggly-Galaxie

Schelklingen - Ihre Musik bewegt laut Ankündigung den Körper und versetzt den Geist in ein anderes Universum: "Aloha from Gagglyworld" entführen am Samstag, 1. Februar, 20.30 Uhr, im Schelklinger Stellwerk die Gäste in ihre "Gaggly-Galaxie". Musikalisch bewegt sich das Trio mit Reinhold Krezel (vom "Café Ohne" in Emerkingen) zwischen Astro Boogie, Trash House und freakin Rock n Roll und spielt auch eigene Stücke.

Farben des Sommers

Öpfingen - Die in Oberdischingen aufgewachsene Künstlerin Sabine Dürr, die in der Toskana lebt, kommt jeden Winter in ihre Heimat zurück und präsentiert ihre Acryl-Werke des vergangenen Malsommers. Diesmal heißt ihre Ausstellung "Farben des Sommers 2013" und ist am Wochenende 1. und 2. Februar, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in der Hauptstraße 1 (Donau-Brücke) in Öpfingen zu sehen.

Kabarett mit Mutter Bavaria

Berghülen - Die Münchner Kabarettistin Luise Kinseher kommt am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr in die Auhalle in Berghülen. Sie gehört zu den derzeit beliebtesten bayerischen Kabarettisten und durfte schon das dritte Mal als "Mutter Bavaria" die "Starkbierprobe" auf dem Münchner Nockherberg zelebrieren. In ihrem neuen Programm "Einfach reich" will sie humorvoll dem Mysterium "Besitz" auf den Grund gehen.

Kunst im Porträt

Ehingen - Als Publikumsmagnet erweist sich die Ausstellung "Kunst im Porträt" in der Städtischen Galerie Ehingen. Noch bis Sonntag, 2. Februar, bietet sich die Gelegenheit, die großformatigen Porträtfotos von 68 Ehingern zu betrachten. Die Bürger sind darauf gemeinsam mit ihrem Lieblingskunstwerk zu sehen. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen