Kreisverband wirtschaftlich stabilisiert

|

Geschäftsführer "Ich habe den Job sehr gerne gemacht", sagt Roman Gottschalk. Dem Kreisbauernverband sei er dankbar für die Möglichkeit, in einer Organisation mit etwa 3500 Mitgliedern Erfahrung zu sammeln. Wirtschaftlich habe sich der Verband stabilisiert und schreibe schwarze Zahlen, im vergangenen Jahr sei auch ein leichter Mitgliederzuwachs zu verzeichnen gewesen. Der scheidende Geschäftsführer, dessen Vertrag offiziell Ende September ausläuft, räumt ein, dass die Arbeitsbelastung mit bis zu 70 Wochenstunden mitunter recht hoch sei. Für seinen Rückzug seien private Gründe ausschlaggebend. Besonders am Herzen liege ihm, dass "die Mitglieder weiterhin gut betreut sind".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eröffnung des 31. Ehinger Weihnachtsmarktes

Auf Schneeflocken mussten die Besucher zur Eröffnung des 31. Ehinger Weihnachtsmarktes verzichten, dafür tanzten fröhliche Frösche auf der Bühne. Und der riesige Weihnachtsbaum erstrahlte. weiter lesen