Konzert ist der Höhepunkt

"Christsein bewegt", die gemeinsame Veranstaltungsreihe der katholischen und evangelischen Christen, geht jetzt in eine weitere Runde.

|

Der Höhepunkt von "Christsein bewegt" ist ein Konzert: Der Liedermacher Clemens Bittlinger tritt am Samstag, 29. März 2014, in der Öpfinger Pfarrkirche auf, berichtet Wolfgang Reitmayer. Zum Auftakt der diesjährigen Veranstaltungsreihe der Seelsorgeeinheit Donau-Riß mit den Kirchengemeinden Oberdischingen, Öpfingen, Rißtissen und Griesingen und der evangelischen Kirchengemeinde Ersingen spricht am Sonntag, 3. November, Frederic-Joachim Kaminski zum Thema "Was ist eine Sekte?"

Dabei soll auch die Frage beantwortet werden, wie sich die Christen gegenüber "problematischen" Gruppen verhalten sollen. Kaminski ist Beauftragter der Diözese Rottenburg-Stuttgart für Sekten- und Weltanschauungsfragen. , der Referent gibt einen Überblick über die verschiedenen Angebote von Glaubensgruppen und stellt dar, wie "fremde" Überzeugungen zur Herausforderung für den eigenen Glauben werden können.

Der Ordnung im eigenen Leben widmet sich der Vortrag von Dr. Aurelia Spendel. Die Schwester des Dominikanerinnen-Klosters St. Ursula in Augsburg spricht am Sonntag, 12. Januar 2014, zum Thema "Ordnung muss sein". Sie möchte dazu ermutigen, sich am Beispiel der göttlichen Ordnung einer persönlichen Ordnung des Lebens zu widmen. Dies könne Ausdruck einer geistlichen Ordnung sein, die von Respekt, Demut und Dankbarkeit geprägt ist.

Über seine Erfahrungen als "Missionar auf Zeit" in Bolivien berichtet am Sonntag, 16. Februar, Felix Wruck. Der Sohn des evangelischen Pfarrers Ersingens, Gunther Wruck, war ein Jahr im Andenstaat in Südamerika. Er wird über seine Eindrücke in dem lateinamerikanischen Land berichten und erläutert auch, was "Mission" heute bedeutet. Der Bericht soll eine Einladung zu einer Reise in ein für viele Europäer fremdes, aber interessantes und an Kultur reiches Land sein. Die Vorträge beginnen jeweils um 18 Uhr im Gemeindehaus Arche in Rißtissen.

Den Abschluß der aktuellen Veranstaltungsreiche bildet am Samstag, 29. März 2014, um 20 Uhr das Konzert "Atem - Klang der Seele" mit dem Liedermacher und evangelischen Pfarrer Clemens Bittlinger. Das Konzert beschreibt die Gemeinsamkeit von Orgel, Saxophon und Stimme. Der Liedermacher wecke Begeisterung für die Musik und seine Texte. Unterstützend greift er auch zur Gittarre. Die Musiker, die Bittlinger begleiten, beherrschen auch die Kunst der Improvisationan ihren Instrumenten. Regelmäßig treten Bittlinger und die Musiker bei eigenen Konzerten, Katholikentagen und evangelischen Kirchentagen auf. Häufig auch gemeinsam mit Pater Anselm Grün. Bisher zuletzt im Mai 2013 beim evangelischen Kirchentag in Hamburg. Auch das gemeinsame Singen mit dem Publikum ist vorgesehen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stadtbücherei Ehingen: Stillstand gibt es nicht

Seit 25 Jahren leitet Astrid Bunzel die Stadtbücherei Ehingen. Mit der Digitalisierung hat sich seither vieles gewandelt. Gelesen wird aber immer noch gern. weiter lesen