KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

|

Priester in Sandalen

Am Mittwochnachmittag hat ein französischer "Priester in Sandalen" mit seinem Esel "Isidore" Station in Algershofen bei Munderkingen gemacht. Lucien Converset, der 75-jährige pensionierte Priester, befindet sich auf dem Weg von Besancon in Frankreich nach Bethlehem. Er möchte pünktlich zur Geburt Jesu ankommen, also am 24. Dezember. Losgelaufen ist er zum Zeitpunkt der Empfängnis. Er ist also neun Monate unterwegs, braungebrannt, barfuß in Sandalen, asketisch, dabei unheimlich fröhlich, freundlich und wahnsinnig dankbar, berichtet uns Susanna Balg. In Untermarchtal angekommen, wurde ihm der Stall von Josef Schelkle in Algershofen als Unterkunft empfohlen, den er am späten Nachmittag erreichte. "Isidore" durfte sich auf einer Koppel am Gras satt fressen, während Lucien "Lulu" sich mit Brezel und Mineralwasser stärkte. Anni und Josef Schelkle hatten gleich eine passende Übernachtungsmöglichkeit für die beiden. Selbstredend wollte "Lulu" nur mit "Isidore" zusammen im Stall auf einem Strohbett übernachten. Nachdem der Stall eingestreut und das Strohbett gemacht waren, machte sich "Lulu" mit "Isidore" auf den Weg zur kleinen Kapelle, um dort abseits der Straße und fern neugieriger Blicke sein Tagebuch weiterzuschreiben. Wenn er seine Reise beendet hat, möchte er darüber ein Buch schreiben. Der Franzose kann sich erstaunlich gut die Namen aller Menschen merken, mit denen er sich in Deutsch-Französischem Kauderwelsch unterhält, immer unterbrochen vom herzlichen "merci beaucoup" und dem "wahnsinnig sympathischen Lächeln", schreibt Balg. Was "Lulu" sehr beschäftigt sei die medizinische Versorgung seines Esels - und der Fußweg durch die wirklich großen Städte mit ihm. Aber da beide so sympathisch sind, kann nichts schiefgehen, und der ganze "Seppi-Schelkle-Stall" drückt "fest die Daumen für den weiteren Weg".

Schlauer Vogelkasten

Es sind besondere Vogelhäuschen, die Emil Renner und Helmut Bloching aus Granheim derzeit herstellen. Die beiden Rentner von der Ehinger Alb mit besonderen Fähigkeiten im Umgang mit Holz bauen Kästen mit einem beweglichen Dach. Die Idee dazu hat Renner von Hans Mohr aus Rupertshofen mitgebracht, einem in der Region bekannten Vogelschutzpionier: Kommt eine Elster und setzt sich aufs Dach, kippt dieses nach unten, und der räuberische Vogel rutscht ab. "Elstern sind schlaue Räuber", schildert Rudolf Kohlruss aus Ehingen das Problem mit dem Rabenvogel, der Nistkästen anfliegt wie ein Elternvogel, der mit Futter zurückkommt, und dann, wenn sich die Jungvögel am Loch zeigen, diese schnappt und herauszieht. Die Lösung à la Mohr ist die elegant-technische, in der soliden Ausführung mit Fichtenholz verkaufen Renner und Bloching sie für 20 Euro. Es geht aber auch hemdsärmelig, sagt Kohlruss, der das Flugloch mit Hasendraht so umgibt, dass nur bewegliche kleine Vögel wie Blaumeisen oder Spatzen drunterschlüpfen können, nicht aber die Elstern.

Der ausgetauschte Sieger

"Das Bessere ist des Guten Feind" - ein Spruch, der nicht nur für Nachrichtenmeldungen, sondern auch für Malwettbewerbe gilt, wie das Rennen um das beste selbstgestaltete Plakat zur alljährlichen Ferienfreizeit "Muntlix" zeigt. Es war schon ein Foto der Jury aus Bürgermeister Dr. Michael Lohner, Schwester Maria Regina und Künstler Hennes Walter mit dem Gewinnerbild gemacht, der Text war an die Zeitung verschickt - da entdeckten die Veranstalter der katholischen Jugend in Munderkingen noch ein zuvor nicht bewertetes Plakat. "Uns war es ganz wichtig, alle Arbeiten fair zu bewerten", sagt Johannes Brunner. Kurzerhand wurde ein Krisenrat einberufen, der Zeitung wurde Bescheid gegeben, und die Meldung wurde abgeändert. Aus den vielen bunten, aufwendigen und künstlerischen Plakaten von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren haben Jury und diverse Kunstlehrer des Johann-Vanotti-Gymnasiums Ehingen sich nach reiflichen Überlegungen für das Plakat von Jennifer Klein entschieden. Sie gewinnt einen Aufenthalt bei der Ferienfreizeit Muntlix. Den zweiten Platz belegten Philipp und Simon Lindner und den dritten Felix Grimm. Außerdem haben auch Julia Dabisch, Annika Enderle, Vinzenz Kaspar, Luisa Steiner, Sinah Dreher und Helena Lang wundervolle Plakate eingereicht. Alle erhalten einen Gutschein für einen Eisbecher im Eiscafé "Europa". Das Gewinnerplakat wird auf der Muntlixfahne abgebildet. Das Muntlix-Team weist ferner auf das Projekt "2 hoch 2" hin, das auch bedürftigen Kindern einen Aufenthalt bei der Freizeit ermöglicht. Weitere Infos zu den beiden Muntlixabschnitten auf www.muntlix.org

Sein erstes Musikvideo

Der Ehinger Student und Rapper Alexios "Big Toon" Arampoglou, den wir vor zwei Jahren vorgestellt haben, hat sein erstes Musikvideo im Internet veröffentlicht (Fanseite unter www.facebook.com/bigtoonmusic). Gemeinsam mit dem Ulmer Produzenten Doe Diggla und dem Videoproduzenten Philip Kellogg aus Nersingen sowie Matthias Rieber aus Stuttgart ist ein professionelles Video zum deutschsprachigen Rapsong "Kobra" entstanden, zu dem Arampoglou zusammen mit Francesca Rizzotti aus Laichingen an etlichen Orten in Ehingen gedreht hat. So sind sie im Kino, in einem Lagerraum, einer Privatwohnung und in einem Café in der Nähe des Bahnhofs zu sehen und stellen mal Streit, mal Versöhnung oder Alltagsszenen dar. Im Lied geht es passenderweise um die späte Einsicht, dass eine Frau doch nicht zu ihm passt. Der 24-jährige BWL-Student, der gerade seine Bachelorarbeit schreibt, will sich als Profimusiker versuchen und in zwei Monaten in eine größere Stadt ziehen, um "meinen Traum zu verfolgen".

Hilfe für die Ferien

Über eine Unterstützung fürs Ferienprogramm können sich die Kinder von Kunden des Ehinger Tafelladens freuen: Dafür würden die 250 Euro, die der Förderverein Tafelladen jetzt von Hörgeräte Iffland in der Hauptstraße bekommen hat, genutzt. Dies kündigte Thomas Sontheimer, Vorsitzender des Fördervereins, bei der Spendenübergabe an. Das Haus hatte, berichtete Filialleiter Hans-Peter Birzele, am verkaufsoffenen Sonntag im März einen kostenlosen Hörtest angeboten, dafür pro Person einen Euro beiseite gelegt und die Summe noch aufgestockt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einheit für Frieden und Währung

EU-Kommissar Günther Oettinger beleuchtet beim gut besuchten CDU-Dämmerschoppen in Ehingen die aktuelle Europapolitik und Weltlage. weiter lesen