Knapp: Hoffnung auf Lösung an der Achstraße

Mit einer kurzen Bemerkung in der Sitzung des Technik- und Umweltausschusses des Schelklinger Gemeinderats hat Bürgermeister Michael Knapp kürzlich wieder Hoffnung geweckt.

|
Die Stadt bemüht sich schon lange um eine Verbesserung an der Ecke Achstraße und Färbergasse. Nun weckt Bürgermeister Knapp neue Hoffnung, dass es zu einer Einigung mit den Eigentümern kommen könnte.  Foto: 

Mit einer kurzen Bemerkung in der Sitzung des Technik- und Umweltausschusses des Schelklinger Gemeinderats hat Bürgermeister Michael Knapp kürzlich wieder Hoffnung geweckt, dass es in der langen Geschichte um das leerstehende Haus an der Achstraße vielleicht doch noch ein gutes Ende geben könnte.

Er habe einen Gesprächstermin mit den Eigentümern des Hauses, das in einem "beklagenswerten Zustand" sei, hatte Knapp gesagt und angedeutet, dass er darauf hoffe, dass es nun zu einem Abschluss komme und es für diese bis dato wenig attraktive Stelle in der Schelklinger Innenstadt dann wieder eine Perspektive gebe.

In dem Doppelhaus an der Ecke Achstraße und Färbergasse hatte es Anfang des Jahres 2011 gebrannt, nachdem dort drei Jungen mit Feuerwerkskörpern gezündelt hatten. Später war auch in das Haus eingebrochen worden.

Bemühungen der Stadt um eine Einigung mit den Eigentümern blieben über Jahre hinweg erfolglos; Hauptamtsleiter Edgar Sobkowiak hat sich schon deutlich für einen zügigen Abriss ausgesprochen, was helfen würde, die derzeitige Engstelle Färbergasse/Achstraße und das Parkplatzproblem zu entschärfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinderat: Ein Lob für das Miteinander

In vorweihnachtlicher Stimmung verabschiedet der Ehinger Gemeinderat den Haushalt 2018. weiter lesen