Höhle bei Berghülen überspringt Drei-Kilometer Marke - Übernachtung in der Tiefe

|

Die Hessenhauhöhle bei Berghülen, vor Beginn der Forschungen im Jahr 2006 nur ein Erdfall, damals "Hessenhau-Doline", genannt, entpuppt sich nach und nach als großes Höhlensystem. Die dort forschende "Arge Blaukarst" war vor einem Jahr nach mühsamen Grabungen in rund 130 Metern Tiefe auf einen Höhlenfluss gestoßen. Inzwischen kam die Gruppe, die aus Forschern verschiedener Höhlenvereine besteht, flussaufwärts rund 1,5 Kilometer weit. Drei Siphone mussten durchtaucht werden. Flussabwärts kamen die Forscher rund 500 Meter weit Richtung Blauhöhlensystem, tauchten durch zwei Siphone. Am jetzigen Ende verschwindet das Wasser der so genannten "Nordblau" wiederum in einem Loch, das noch auf seine Erforschung wartet. Die Entferung zum Blauhöhlensystem (Länge: 8,7 Kilometer) beträgt rund 1,4 Kilometer. Mit der Vermessung der Hallen, Gänge und Schlote übersprang die "Arge Blaukarst" im April 2012 die Drei-Kilometer-Marke. Die aktuelle Länge der Hessenhauhöhle beträgt jetzt 3149 Meter. Mit ihrer gemessenen Tiefe von 144 Metern ist sie in Deutschland die tiefste Höhle nördlich der Alpen.

Auf Luftmatratzen liegend und in Schlafsäcke gehüllt, haben Mitglieder der "Arge Blaukarst" zweimal in der Hessenhauhöhle übernachtet, um während des regionalen Färbversuchs in kurzen Abständen Wasserproben aus der "Nordblau" ziehen zu können. Mit dem beruhigenden Rauschen des Flusses im Ohr habe er "wunderbar geschlafen", berichtet Arge-Sprecher Dr. Jürgen Bohnert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einheit für Frieden und Währung

EU-Kommissar Günther Oettinger beleuchtet beim gut besuchten CDU-Dämmerschoppen in Ehingen die aktuelle Europapolitik und Weltlage. weiter lesen