Heiteres und Tanz bei Frauenbund-Fasnet

Mit einem schmaleren Programm als in den vergangenen Jahren mussten die Besucherinnen der Frauenbund-Fasnet im Marienheim vorlieb nehmen.

|
Vorherige Inhalte
  • Schnäppchenjagd beim Discounter und tricksende Männern beim Fahrkartenkauf: Andrea Holzer (links) und Elisabeth Treß im Marienheim. 1/2
    Schnäppchenjagd beim Discounter und tricksende Männern beim Fahrkartenkauf: Andrea Holzer (links) und Elisabeth Treß im Marienheim. Foto: 
  • Vikar Kilian Krug griff bei der Frauenbund-Fasnet zur Gitarre und spielte mit den beiden Musikern Walter Bärsauter (rechts) und Werner Ottenhauer am Bass. 2/2
    Vikar Kilian Krug griff bei der Frauenbund-Fasnet zur Gitarre und spielte mit den beiden Musikern Walter Bärsauter (rechts) und Werner Ottenhauer am Bass. Foto: 
Nächste Inhalte

Wer bei der Frauenbund-Fasnet im Marienheim wieder ein paar amüsante Episoden aus dem Gemeindeleben der Kirchengemeinde St. Blasius hören wollte, wurde heuer enttäuscht. Die beiden Tratschweiber Renate Ruedel und Lotte Renner traten dieses Jahr nicht auf. Auch Susi Maucher wurde als Akteurin vermisst. Mit Hanne Lemmle, Elisabeth Treß und Andrea Holzer bestritten nur noch drei Damen den fasnachtlichen Nachmittag. So konnten keine Sketche eingeübt und gezeigt werden.

Wie jedes Jahr hielten die Wenzelstein-Frauen den St. Blasius-Frauen die Treue und führten einen Tanz in Matrosenkostümen auf. Zu Titeln von Udo Jürgens wie "Griechischer Wein" oder "Mit 66 Jahren" zeigten die Damen einen flotten Tanz und warfen in bester Udo-Jürgens-Manier das weiße Handtuch von der Bühne.

Elisabeth Treß begrüßte die etwa 70 Besucherinnen und verteilte Kügele, die sich Vikar Kilian Krug erst noch verdienen musste. Beherzt griff der Vikar zur Gitarre und gesellte sich im blauen Bauernkittel zu den beiden Musikern Walter Bärsauter (Akkordeon und Gesang) und Werner Ottenhauer (Bass). Andrea Holzer erzählte unter anderem auf Schwäbisch eine Episode von der Schnäppchenjagd beim Discounter einschließlich grober Rempeleien und einer Einkaufswagenraserei. Elisabeth Treß wusste zu berichten, wie Frauen die Männer beim Fahrkartenkauf austricksen. Hanne Lemmle erzählte die lustige Episode vom Brief der Tochter. Für Schunkelstimmung sorgte die Musik; fleißige Helferinnen hatten die Bewirtung übernommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Fasnet 2015 in der Region

Narrensprünge, Umzüge, Faschingsbälle und weitere Fasnets-Veranstaltungen: Alles rund um das Thema Fasnet finden Hästräger und Fasnet-Fans hier.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin. Auch Bürgermeister Karl Hauler ist in Schloss Bellevue dabei. Zur Feier kommen 70 Gäste. weiter lesen