Hauptversammlung der Stadtkapelle Schelklingen mit Scheckübergabe

Bei der Hauptversammlung der Stadtkapelle Schelklingen wurde ein Scheck der "Karl und Maria Meier-Stiftung" übergeben. Zudem standen Wahlen an.

|
Bei der Hauptversammlung der Stadtkapelle Schelklingen wurden mehrere aktive und passive Mitglieder geehrt. Außerdem überreichte Paul Glökler von der "Karl und Maria Meier-Stiftung" den beiden Vorsitzenden Wolfgang Bierer und Thomas Tonnier einen Scheck im Wert von 500 Euro.  Foto: 

Im Musikerheim der Stadtkapelle Schelklingen fand am Freitag die Hauptversammlung statt. Überraschend war die Scheckübergabe der "Karl und Maria Meier-Stiftung", die sich unter dem Punkt Verschiedenes verbarg. Der Vorsitzende der Stiftung, Paul Glökler, dankte der Kapelle für ihre gute Arbeit und machte deutlich, dass diese auch nicht mehr "aus dem kulturellen Leben der Stadt Schelklingen wegzudenken" sei. Die 500 Euro sollen für neues Notenmaterial verwendet werden.

Die Versammlung wurde musikalisch durch die Stadtkapelle eingeleitet. In seinem Bericht betonte der Vorsitzende Wolfgang Bierer die gelungene Umsetzung der Nachwuchsförderung. Diese müsse trotz der Erfolge weiter ausgebaut werden. Daher investierte die Stadtkapelle 2013 vor allem in notwendige Anschaffungen für die Jugend, wie beispielsweise ein Bariton-Saxophon. Für den gesamten Verein sei es wichtig den Nachwuchs früh an sich zu binden. Besondere Aufmerksamkeit fand der Auftritt der Gemeinschaftsjugendkapelle Schelklingen/Schmiechen beim Wahlkampf Peer Steinbrücks in Ulm.

Bei den Wahlen wurde der Vorsitzende Wolfgang Bierer mit einem "formidablen Ergebnis" wiedergewählt, wie es Bürgermeister Michael Knapp formulierte. Bierer erhielt einen langanhaltenden Applaus, bedankte sich für das erneute Vertrauen, wies aber zugleich darauf hin, dass es seine letzte Amtsperiode sein werde. Daher müsse man schon jetzt beginnen, nach einem Nachfolger Ausschau zu halten: "Die Kandidaten stehen sicher nicht Schlange."

Thomas Tonnier wurde einstimmig als zweiter Vorsitzender bestätigt, ebenso die Kassenprüfer Markus Speigel und Birgit Schwenk. Kassierer bleibt Norbert Bienert. Eine weitere Veränderung gab es unter den aktiven Beisitzern, dort kamen Benjamin Schrade und Dominic Heller hinzu. Neben einem neuen Mitglied, Birgit Meier, die ab sofort die Rolle der Schriftführerin übernimmt, legten zwei Mitglieder ihre passiven Pflichten aus beruflichen Gründen nieder: die frühere Jugendleiterin Patrizia Glöckler, die weiterhin der Kapelle angehören wird, und die ehemalige Schriftführerin Ute Krey. Beide wurden mit einer Urkunde geehrt. Weiterhin wurden folgende passive Mitglieder geehrt: Reinhold Baumgärtner für seine zehnjährige Tätigkeit; Uli Bötcher, Hans Dubb, Bernhard Fuchs, Irmgard Gairing, Gisela Oßwald und Renate Sailer für ihre 20-jährige fördernde Tätigkeit im Verein; Karl Sailer für 40 Jahre und Erwin Haggenmüller sowie Karl Roser für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft.

Während dieses Jahr bereits zwei wichtige Konzerte absolviert wurden - das Jahreskonzert und das Wertungsspiel der GJK Schelklingen/Schmiechen -, stehen noch viele andere Auftritte auf dem Programm. So zum Beispiel das "Hohle Fels Fest", die Jugendwerbung, das Wunschkonzert und eine Zusammenarbeit mit dem "Liederkranz" und dem Sportverein Schelklingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

EnBW: Absage an Windpark bei Kirchen

Projektleiter informiert im Ehinger Gemeinderat über Ergebnisse der Windmessungen im Sommer bei Deppenhausen: Erhoffte Windgeschwindigkeiten werden nicht erreicht. weiter lesen