Gemeinderat Rechtenstein - KURZ

|

Infos von Romy Wurm

Im Bericht der Bürgermeisterin Romy Wurm ging es im Rechtensteiner Gemeinderat auch um die laufenden Ausschreibungen für den Endausbau des Eschenwegs und für Reparaturarbeiten an Straßen und Kanälen. Die Arbeiten sollen möglichst im September oder Oktober erledigt werden. Das Landratsamt habe außerdem mitgeteilt, dass die Modernisierung der Wehranlage samt Bau einer Fischwanderhilfe genehmigt wurde.

Neubau und Wasser

Der Gemeinderat hat dem Baugesuch auf Errichtung eines Einfamilienhauses auf dem Flurstück Nr. 170/4 einstimmig das Einvernehmen erteilt. Anstelle des als kurzfristigen Ersatz eingebauten Ventils sei nun im Niederdruckbehälter der gewünschte Druckminderer durch einen Mitarbeiter der Firma Schütz eingebaut worden, berichtete Wurm zudem. Damit sei ein erster Schritt in Sachen Wasserversorgung getan: Die Hoch- und Niederdruckbehälter sollen in den kommenden Jahren komplett saniert werden.

Schutz vor Tauben

Für 1395 Euro ist nun der ungiftige Taubenschutz von "no paloma" im Turm aufgebracht worden. Mehrmals wöchentlich finden Kontrollen statt, wie die Bürgermeisterin berichtete. Es seien nur noch selten und wenn, dann ganz wenige Tauben im Turm zu beobachten. Die Treppe sei wieder sauber. Allerdings flögen die Tiere noch durch die kleinen Öffnungen ein, wo nun ein Gitter angebracht werden soll. Die behandelten Flächen werden nicht mehr von den Tauben "besetzt", und die Gemeinde hofft, dass die Taubenplage im Turm damit endgültig gelöst ist.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen