Gemeinderat Emerkingen - KURZ

|

Winterdienst wie gehabt

Gebilligt hat der Gemeinderat von Emerkingen den Plan für Winterdienst, Räum- und Streuplan. Wie bisher werden erst Straßen mit Gefälle geräumt und gestreut, dann Bushaltestellen und Ortsstraßen und schließlich Gemeindeverbindungsstraßen sowie öffentliche Parkflächen.

Abbrucharbeit vergeben

Die Firma Merkle aus Uttenweiler wird mit dem Abbruch eines älteren Gebäudes an der Wachinger Straße zum Preis von 3800 Euro beauftragt. Die Gemeinde hat den kleinen Stall erworben, um Platz für einen durchgängigen Gehweg bis zum Festplatz zu schaffen. Das teuerste Angebot für den Abbruch lag bei 6600 Euro.

Zu schnell unterwegs

Erschrocken sei er über das Resultat der vor kurzem mit einem mobilen Messgerät durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen in Hausen am Bussen, Emerkingen und Unterwachingen, berichtete Rieger. Zwischen dem 6. Und 24. Oktober waren dort 10 793 Fahrzeuge registriert worden, davon waren nur knapp zwölf Prozent mit der vorgeschriebenen Geschwindigkeit unterwegs, 88 Prozent fuhren zu schnell, einige wenige waren innerorts gar mit mehr als 100 Sachen unterwegs. Dieses Ergebnis sei alarmierend, sagte Rieger und appellierte an die Vernunft der Autofahrer.

Lüftung ist Thema

Am Montag, 17. November, beraten die Gemeinderäte aus Emerkingen, Hausen am Bussen und Unterwachingen über Belange der gemeinsamen Mehrzweckhalle in Emerkingen. Vor allem geht es dabei um die Lüftungsanlage, die nach fast 27 Jahren Betrieb deutliche Schwachpunkte hat. Anschließend wird die Berg-Brauerei besichtigt. mo

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volkstrauertag kein rückwärts schauendes Ritual

65 Millionen Menschen sind derzeit aut der der Flucht vor Gewalt. Auch ihrer gedachten gestern am Volkstrauertag die Bürger der Donaustadt Munderkingen. weiter lesen