Gelungenes Soirée-Konzert im Bürgerhaus

Mit einem anspruchsvollen Soirée-Konzert hat das Akkordeonorchester Allmendingen sein Jubiläumsprogramm anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehens gestartet.

|
Das Allmendinger Akkordeonorchester hat sein Publikum beim Soireé-Konzert überzeugt.  Foto: 

Mit einem anspruchsvollen Soirée-Konzert hat das Akkordeonorchester Allmendingen sein Jubiläumsprogramm anlässlich des 50-jährigen Vereinsbestehens gestartet. Obgleich das frühlingshafte Wetter in Konkurrenz mit dem Musikabend stand, war der Saal des örtlichen Bürgerhauses am Sonntagabend dennoch gut gefüllt. Wohl auch in Erwartung der feinen Hörgenüsse - die Soireé-Konzerte der vergangenen Jahre noch in guter Erinnerung.

Das befreundete Akkordeonorchester Felkel unter der Leitung von Dieter Häckh reizte die Klangvielfalt der edlen Instrumente bis aufs Letzte aus und begeisterte bei dem einstündigen Musikspiel mit einer entwaffnenden Vielfalt an Klangvariationen in dem facettenreichen Arrangement. Das Publikum bedankte sich mit rauschendem Applaus. Ohne Zweifel das Tüpfelchen auf dem "i" lieferten nach der Pause die Gastgeber, das Akkordeonorchester Allmendingen - erstmals unter neuer Leitung. Cornelia Dick hat ihre Feuertaufe bestens bestanden. Die junge Musikpädagogin aus Blaustein führt das Orchester seit Januar. Ihre spürbare Leidenschaft und Liebe zur Musik schien auf die 20 Instrumentalisten direkt überzufließen. Auch bei der Auswahl des Stückeprogramms hatte sie neue Impulse eingebracht. Die Zuhörer schwelgten von einem zum nächsten der allesamt sehr virtuos und dynamisch vorgetragenen Stücke in einem prickelnden Wechselbad der Gefühle. Mal gab es Romantik pur, dann wieder südländisches Temperament, abenteuerliche Spannung und ausschweifende Fröhlichkeit. Man konnte sich kaum satt hören. Und mit geschlossenen Augen fühlte man sich in die riesige Bandbreite eines Orchesters mit herkömmlicher Instrumentierung versetzt. Ein gebührender Auftakt in das Jubiläumsjahr. Am Sonntag, 8. Juni, ist das Akkordeonorchester Allmendingen übrigens bei einem Konzert im Glacis in Neu-Ulm zu hören. Am 15. November findet das große Jubiläumskonzert in der Allmendinger Festhalle statt, bei dem sich auch das Schüler- und Jugendorchester mit ihren neuen musikalischen Leitern Michael Häringhaus und Jessica Müller präsentieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen