Geheimnis: Neuer Fund im Hohlen Fels

|

Schon seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte, dass im Schelklinger Hohlen Fels wieder ein bedeutender Fund gemacht worden ist. Sogar von einer zweiten Venus ist die Rede. Der Tübinger Archäologie-Professor Nicholas Conard zeigte jedenfalls Mitte April Fachkollegen bei einer Tagung in Heidenheim zwei kleine Fundstücke aus dem Hohlen Fels, sie seien im vergangenen Jahr dort entdeckt worden. Näheres wollte Conard damals nicht sagen - über Unveröffentlichtes rede er grundsätzlich nicht. Auch bei der Versammlung der Museumsgesellschaft Schelklingen Ende April antwortete Conard auf die Frage nach dem Fund einer zweiten Venus unverbindlich: Es könnte sich womöglich lohnen, im Sommer die einschlägigen Fachzeitschriften zu studieren, antwortete er damals mit wissendem Lächeln.

Offenbar sind nun einige Dinge vorzeigbar: Am Mittwoch, 22. Juli, lädt Conard zu einer Pressekonferenz in das Urgeschichtliche Museum Blaubeuren. Reiner Blumentritt, Vorsitzender der Museumsgesellschaft Schelklingen, weiß nicht genau, was Conard dort präsentieren wird. Er rechne mit einer "Halbsensation". Es ist davon auszugehen, dass sich ein Fachmagazin die Exklusivrechte für einen Bericht über den neuen Fund gesichert hat - der Grund, warum Wissenschaftler wie Conard ein großes Geheimnis darum machen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Digitalisierung: Autonomie bewahren als Ziel

Wie sollte der Mensch den Auswirkungen der Digitalisierung auf sein Leben begegnen? Dieser Frage widmete sich ein kirchliches Forum. weiter lesen