Frohe Kunde von den städtischen Finanzen

Das Finanzjahr 2016 stellt sich für die Stadt Ehingen äußerst positiv dar, wie die Jahresrechnung ausweist.

|
Symbolbild.  Foto: 

Frohe Kunde für die  Finanzen der Stadt zur Adventszeit: Das Haushaltsjahr 2016 hat viel besser abgeschlossen als geplant. Dies weist die Jahresrechnung aus, die der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag kommender Woche, 14. Dezember, Beginn 16 Uhr im Sitzungssaal, behandeln wird. Aus dem Verwaltungs- können demnach dem Vermögenshaushalt gut 7,5 Millionen Euro zugeführt werden, der Plan war von lediglich rund 1,7 Millionen ausgegangen. Dies liegt sowohl an höheren Einnahmen als auch an niedrigeren Ausgaben.

So sind die Einnahmen aus Verkauf, Mieten, Pachten sowie sonstige Verwaltungs- und Betriebseinnahmen mit rund 3,2 Millionen deutlich höher als die 2 Millionen aus dem Plan. Die Grund- und Gewerbesteuer sowie der Einkommen- und Umsatzsteueranteil entsprechen hingegen ziemlich genau den Planansätzen. Die größte Abweichung bei den Ausgaben weist der Unterhalt von Grundstücken und baulichen Anlagen auf; hier sind statt der geplanten 6,2 Millionen lediglich 4,8 Millionen angefallen.

Dies hat laut Aufstellung zur Folge, dass die Stadt nicht wie geplant 9,4 Millionen aus der Rücklage entnehmen musste, sondern sogar weitere 4,8 Millionen Euro auf die hohe Kante legen konnte. Im Jahr zuvor, 2015, war nichts in die Rücklage geflossen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahn geht in die Offensive

Ein Krisenstab soll die Probleme bei der Donautalbahn beheben. Vor allem Berufspendler und Schüler hatten zu leiden. weiter lesen