Evangelische Kirche sammelt Spenden für Kindergarten

Mit Benefizkonzert und Fest beginnt die evangelische Kirchengemeinde Ehingen am Wochenende mit dem Sammeln von Spenden für den Kindergarten Regenbogenhaus. Dieser muss grundlegend saniert werden.

|

Er ist jetzt 40 Jahre alt und energetisch nicht mehr zeitgemäß. Außerdem müssen die sanitären Einrichtungen und die Elektroinstallation erneuert werden. Gleichzeitig nimmt die evangelische Kirchengemeinde Ehingen die notwendige Sanierung des Kindergartens Regenbogenhaus zum Anlass, diesen räumlich so umzugestalten, dass er vorbereitet ist für mögliche spätere Erweiterungen wie etwa einen Ganztagsbetrieb. Für den müssten dann Schlafplätze und die Möglichkeit, Essen ausgeben zu können, eingerichtet werden. "Die Pläne sind bei der Stadt", sagt Pfarrerin Margot Lenz und betont, dass alle Veränderungen in Absprache mit der Verwaltung erfolgen. Auf die Stadt käme mit 75 Prozent auch der Großteil der geschätzten Kosten von 525 000 Euro zu. Für die Kirchengemeinde heißt es zunächst, Spenden von mindestens 45 000 Euro zu sammeln; das ist gut die Hälfte des Eigenanteils von 87 000 Euro, den die Ehinger Protestanten aufbringen müssen. Auftakt dazu ist am Wochenende mit einem Benefizkonzert am Samstag und einem Gemeindefest am Sonntag.

Unter dem Motto "Wie lieblich ist der Maien" gibt es in der evangelischen Stadtkirche klassische Werke von Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Joachim Quantz. Die Sopranistinnen Anja Brosi und Stella Wende aus Ehingen werden zwei Arien aus Händels neun deutschen Arien singen. Eine barocke Triosonate von Quantz steht ebenso auf dem Programm wie eine Kantate von Mozart. Neben den Sängerinnen musizieren Michaela Köck und Barbara Schlenker an den Flöten und Christoph Mehner an der Orgel. Der Eintritt zu dem Konzert am 17. Mai um 19 Uhr ist frei. Es wird jedoch um Spenden gebeten.

Am Sonntag (18. Mai) beginnt das Fest im Gemeindezentrum in der Adlerstraße am Wenzelstein mit dem Familiengottesdienst (10 Uhr). Danach gibt es Schmackhaftes vom Grill, Salatbar und Kuchenbüfett. Eine Tombola zugunsten des Jugendheims ist aufgebaut. Von 12 bis 14 Uhr werden Kinderschminken, Spielmobil und eine Fotoecke mit digitalen Porträts angeboten; Tanzvorführungen um 13 Uhr und ein Kasperletheater um 13.30 Uhr unterhalten Alt und Jung. Um 14 Uhr gibt es einen Schubkarren-Sponsorenlauf für den Kindergarten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen