Emerkingen: Frau bewirbt sich

|

Außer Paul Burger aus Rottenacker will auch eine Bewerberin aus dem Raum Stuttgart Bürgermeisterin in Emerkingen werden. Sie hatte ihre Bewerbung schon vor Burger im Rathaus Emerkingen eingereicht, doch sie war nicht vollständig. Wie Bürgermeister Hans Rieger auf Anfrage erklärte, sind die Unterlagen nun komplett und vom Landratsamt geprüft. Die Kandidatin wird somit auf dem Wahlzettel an erster Stelle stehen. Namen und Details zur Kandidatin dürfe er aus Datenschutz-Gründen erst in der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses am heutigen Montagabend nennen, sagt Rieger. Um 18 Uhr endet die Bewerberfrist, um 19 Uhr tagt der Wahlausschuss und ab 19.30 Uhr beschäftigt sich der Gemeinderat mit der Bürgermeisterwahl am 30. November.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Breitbandausbau startet

Für 2,1 Millionen Euro baut Alb-Elektric die wichtige Trasse bis Kirchen und Verbindungen auf die Alb. Oberbürgermeister Baumann hofft auf viele Nutzer. weiter lesen