Valerie Schukmann zur ersten Miss Ehingen gekürt

Valerie Schukmann ist zur ersten Miss Ehingen gekürt worden. Die 18-Jährige hat sich gegen acht Bewerberinnen durchgesetzt.

|
„Miss Ehingen“ Valerie Schukmann (Mitte) umrahmt von der Zweitplatzierten Julia Xenia Bartezko aus Karlsruhe (links) und der Dritten Stella Stegmann aus München.  Foto: 

Drangvolle Enge herrschte am späten Samstagnachmittag im Alb-Donau-Center in der Ehinger Talstraße. Anlässlich des 50. Geburtstags des Einkaufszentrums hatte die Centerleitung in Zusammenarbeit mit der Miss-Germany-Corporation die Wahl zur Miss Ehingen 2017 ausgerichtet – zum ersten Mal in Ehingen.

„Das kann man sich nicht entgehen lassen“, meinten Lara (11) aus Untermarchtal und Carolin (10) aus Lauterach. Die Freundinnen nutzten die Gelegenheit, mit den neun Titelanwärterinnen  Selfies zu schießen. Im Publikum waren mehrheitlich Frauen, von Teenagern bis älteren Semestern. Aber auch zwei Fanblocks mit jüngeren Leuten waren jeweils an dem lautstarken Jubel auszumachen, wenn die beiden Ehinger Kandidatinnen Jaqueline Scharmach und Valerie Schukmann über die Bühne flanierten – wie auch die weiteren „Schönen“, mal in eleganter Abendrobe, mal in Bademoden.

Unter den fünf Juroren war auch Martin Strait-Fleischhammer, der Handlungsbevollmächtige der Facility Systems, die das Alb-Donau-Center managt, und der neue Ehinger Centerleiter Markus Scheurer sowie der amtierende Mister Germany, Dominik Bruntner, auch aktueller Finalist im Promi-Big-Brother-House. Moderator Lutz Riemenschneider entlockte den Miss-Kandidatinnen außer  Namen, Alter und Beruf auch ihre Hobbys und hatte zu jeder charmante Worte parat.

Er berichtete auch, dass genau vor 100 Jahren die erste Miss Germany gewählt wurde und Boxlegende Max Schmeling in der Jury saß. Nach dem Durchgang in Abendkleidern, bei dem die Anwärterinnen allesamt eine gute Figur machten, posierten die sie im zweiten Durchgang im Bikini. Dabei blieb dem strengen Blick der Jury kein noch so kleines Pölsterchen oder die Beinlänge und die Maße von Oberweite, Taille und Hüfte verborgen.

Nach zwei Stunden waren die Würfel gefallen. „Es war super knapp zwischen den ersten drei Gewinnerinnen“, kündigte der Moderator an. „Die meisten Stimmen hat Valerie Schukmann aus Ehingen. Wir haben also eine waschechte Ehingerin als Miss Ehingen 2017“, sagte Riemenschneider. Sofort brandete Jubel aus dem Fankreis der 18-jährigen Gymnasiastin auf, die am Ehinger Wenzelstein wohnt.

Mit ihren Maßen 87-62-91 und einer Größe von 1,70 m konnte sich die junge Dame zweifellos  sehen lassen. „Wir schauen auf das Gesamtpaket. Das hat bei Valerie einfach am besten gepasst. Sympathisch, natürlich, sehr hübsch und intelligent“, lautete der Tenor der Jury zur frischgebackenen Miss Ehingen 2017.

Rang zwei ging an die Studentin zum Gymnasiallehramt Julia Xenia Bartezko aus Karlsruhe, die auch bei der Wahl zur Miss Süddeutschland teilnehmen darf, zudem im Begleitprogramm bei der Wahl des Mister Germany 2018 dabei ist. Dritte wurde die Studentin Stella Stegmann, die in München wohnt, aber im hessischen Odenwald zu Hause ist und damit bei der Wahl der Miss Hessen teilnehmen wird.

Die nächste Station der Siegerin Valerie Schukmann ist die Wahl zur Miss Baden-Württemberg. Die dortige Siegerin darf am 24. Februar 2018 zur Wahl der Miss Germany. Ihre Ehinger Konkurrentin Jaqueline Scharmach nahm es gelassen, nicht unter den drei Schönsten zu sein. „Das Mitmachen hat riesig Spaß gemacht“, meinte die 22-jährige Erzieherin, die mit den Maßen 85-63-91 und ihren langen Beinen bei einer Größe von 1,75 m ebenfalls viel hermachte.

Mit der Woche zufrieden

Für Strait-Fleischhammer und Scheurer war die Miss-Wahl der Höhepunkt beim Center-Jubiläum. Und auch sonst zeigten sich die beiden zufrieden mit der Resonanz der Kunden auf die Jubiläumswoche, bei der alle 30 Mieter und das Centermanagement mit Aktionen zusammengeschafft hätten. Jedenfalls boomte es während der gesamten Aktionswoche und insbesondere am Samstag im Alb-Donau-Center.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen