Ehinger Sporthalle wird erweitert

Die Pläne für die neue, große Sporthalle in der Ehinger Innenstadt nehmen Gestalt an. In dieser Woche zeigte Stadtbaumeister Heinz Fiesel erstmals öffentlich, wie die Halle des Gymnasiums nach ihrer Erweiterung aussehen könnte. Zwei neue Teile sollen angebaut werden.

|
Das alte Gesundheitsamt soll abgerissen werden. Die erweiterte Halle hat etwa die Dimensionen der Längenfeldhalle. Baukosten von 3,6 Millionen Euro wurden genannt, Kreis und Stadt schultern das Projekt gemeinsam. Auch Schüler der vom Kreis getragenen Kaufmännischen Schule nutzen dafür die Halle. Baubeginn soll nächstes Jahr sein. Auch Tribünen sind für die neue Halle im Gespräch. Es sei möglich, dort alle Sportarten auszuüben, sagte Fiesel - natürlich auch Basketball.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Biosphärengebiet Schwäbische Alb: Mensch und Natur im Einklang

Acht Jahre nach der Unesco-Anerkennung freut sich Petra Bernert über gute Partnerschaften und blickt voraus auf die 2018/19 anstehende Überprüfung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. weiter lesen