Drei ernsthafte Bewerber stehen zur Wahl

Wer wird neuer Bürgermeister in Oberdischingen? 1608 Bürger sind aufgerufen, diese Frage bei der Wahl am Sonntag zu beantworten.

|

Am Sonntag gegen 19 Uhr könnte der neue Bürgermeister von Oberdischingen feststehen. Voraussetzung ist, dass einer der vier Bewerber mehr als die Hälfte der Stimmen bekommt und damit die absolute Mehrheit erzielt. Amtsinhaber Benno Droste, seit 16 Jahren Bürgermeister, tritt altershalber nicht mehr an, seine Dienstzeit endet am 31. Dezember. Folgende Kandidaten bewerben sich um seine Nachfolge - die Reihenfolge entspricht dem Eingang der Bewerbungen und der Auflistung auf dem Stimmzettel: Andreas Fischer aus Berlin, 37 Jahre alt, bezeichnet sich als Politphilosoph und Hausmann und kandidiert nach eigener Aussage für das "Nein-Idee-Bündnis für Selbstbestimmung". Louis Galik aus Laupheim ist Diplom-Verwaltungswirt und arbeitet bei der Agentur für Arbeit in Augsburg. Der 41-Jährige gehört der CDU an, war bislang aber nicht politisch aktiv. Friedrich Nägele, Diplom-Verwaltungswirt Polizei, ist 49 Jahre alt und leitet zur Zeit das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion in Reutlingen. Seit 2009 ist er Ortsvorsteher im Schelklinger Teilort Justingen. Nägele ist parteilos. Uwe Gerkens aus Blaustein ist 47 Jahre alt, hat Krankenpfleger gelernt, entschied sich dann zu einem Studium der Finanzwirtschaft und gründete ein Büro. Vor drei Jahren begann er ein Betriebswirtschafts-Studium.

Zur öffentlichen Vorstellung der drei ernst zu nehmenden Kandidaten - "Nein-Sager" Fischer war nicht erschienen - waren vor einer Woche etwa 500 Bürger in die Oberdischinger Mehrzweckhalle gekommen. Dieses große Interesse lässt eine hohe Wahlbeteiligung in der knapp 2100 Einwohner zählenden Gemeinde erwarten. 1608 Bürger sind am Sonntag wahlberechtigt, darunter laut dem baden-württembergischen Kommunalwahlrecht auch die 16- und 17-Jährigen. Sollte übermorgen noch keine Entscheidung fallen, ist am Sonntag, 10. November, eine Stichwahl fällig . In diesem Falle könnten noch weitere Bewerber ihren Hut in den Ring werfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen