Diebe stehlen fünf Halsketten

|

Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro ist Dieben am Dienstag in Ehingen in die Hände gefallen. Der Eigentümer hatte es den Unbekannten auch leicht gemacht: Die Tür zum Haus stand offen. Laut Polizei waren einer Zeugin gegen 15.15 Uhr an der Tuchergasse zwei junge Frauen aufgefallen. Eine kam gerade aus dem Haus, die andere wartete davor. Kurz darauf entdeckten die Bewohner, dass aus einem Zimmer fünf wertvolle Halsketten fehlten. Mehrere Polizeistreifen fahndeten vergeblich nach dem mutmaßlichen Duo, das auf die Zeugin südosteuropäisch wirkte. Die Frauen sind demnach etwa 18 Jahre alt und haben lange schwarze Haare. Eine ist etwa 1,50 Meter groß, sehr schlank und trug eine verwaschene Jeans. Die andere wirkt kräftiger und hatte einen Zopf. Bekleidet war sie mit dunklen Jeans und grauer Strickjacke.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Biosphärengebiet Schwäbische Alb: Mensch und Natur im Einklang

Acht Jahre nach der Unesco-Anerkennung freut sich Petra Bernert über gute Partnerschaften und blickt voraus auf die 2018/19 anstehende Überprüfung des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. weiter lesen