Das weiße Rauschen

|

Alljährlich am 10. Oktober wird der Internationale Tag der seelischen Gesundheit begangen, den die Weltgesundheits-Organisation (WHO) ins Leben gerufen haben. Der Arbeitskreis Gemeindepsychiatrie Alb-Donau und die Volkshochschule möchten mit einer gemeinsamen Veranstaltung auf die Sorgen und Nöte der Betroffenen und ihrer Angehörigen aufmerksam machen, aber auch auf die Hilfen und Therapiemöglichkeiten, die in Ehingen zur Verfügung stehen.

In diesem Zusammenhang wird deshalb am Donnerstag, 24. Oktober, 19 Uhr, im Franziskanerkloster der Film "Das weiße Rauschen" gezeigt. Der österreichische Regisseur Hans Weingartner und Daniel Brühl in der Hauptrolle versuchen in einer Spielfilmhandlung, den Weg eines jungen Mannes in die Psychose erlebbar zu machen. Der Film erhielt viele Preise, unter anderem den Deutschen Filmpreis und den Preis der deutschen Filmkritik. Weitere Infos unter Telefon: (07391) 503503.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hilfe für gestürzte Patienten

Die Krankenhaus GmbH geht mit der Akut-Geriatrie und der Frührehabilitation neue Wege in der Versorgung alter Menschen. Chefarzt Michael Jamour hat darüber Vertreter der Senioren-Union informiert. weiter lesen