Musikfest in Allmendingen: Blasmusik, Menschenkicker und Ausstellung

|
Das Organisationsteam des Kreiselmusikfests Allmendingen.  Foto: 

Die Planungen sind abgeschlossen, das Programm steht: Zum dritten Kreiselmusikfest lädt der Musikverein „Harmonia“ Allmendingen vom 23. bis 25 Juni  Freunde der Blasmusik ein. „Wir wollen das Kreiselmusikfest zu einem festen Bestandteil der Veranstaltungen in Allmendingen und der Region machen“, sagt der Vorsitzende des Musikvereins, Joachim Keller. Dabei komme dem Veranstalter der neue Festplatz hinter der Turn- und Festhalle zugute. „So sind wir wetterunabhängig und haben im Zelt immer trockenen Boden unter den Füßen“, weiß Keller.

Das Kreismusikfest, das seinen Namen in Anlehnung an den Verkehrskreisel an der Marienstraße hat, beginnt am Freitagabend um 18 Uhr mit dem Fassanstich.  Um 19.30 Uhr gibt es dann den „Kreiselmarsch“ (Sternmarsch) der Musikkapellen zum Festzelt. Beteiligt sind in diesem Jahr die Stadtkapellen und Musikvereine aus Munderkingen, Kirchbierlingen, Unterstadion, Schelklingen, Rottenacker und Reutlingendorf. „Mittlerweile stehen Musikvereine, die am Sternmarsch mitmachen wollen, sogar auf einer Warteliste“, berichtet Keller. Die Teilnahme ist allerdings an eine Bedingung geknüpft: Jede Musikkapelle muss mindestens einmal um den Kreisel marschieren, bevor es dann Richtung Festzelt geht.

Anmelden bis zum 15. Mai

Eine Wiederholung findet am Samstag wieder das Menschenkicker-Turnier. Eine Mannschaft besteht aus sechs Spielern, mindestens eine weibliche Spielerin  muss dabei sein. Die Teilnehmerliste ist schon halbvoll, sagt Turnierorganisator Joachim Zäh. Bis zum 15. Mai können sich noch Teams anmelden unter mva@gmx.de. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhalten Geldpreise. Zudem gewinnt der größte Fanclub, der abends bei der Siegerehrung anwesend ist, ein Spanferkel. Nach der Siegerehrung soll dann Allmendingens bekanntester (da wohl einziger) DJ, „DJ Schmidtla“, für Party-Stimmung sorgen.

Der Sonntag, der unter dem Motto „Blasmusik von 8 bis 80 Jahren“ steht, beginnt um 10.30 Uhr mit einem Festgottesdienst. Anschließend sorgen die Jugendkapellen aus Kirchbierlingen, Allmendingen-Grötzingen, Oberdischingen-Öpfingen, Griesingen und die Alten Kameraden aus Munderkingen und die Veteranenkapelle Allmendingen auf zwei Bühnen für Non-Stop-Unterhaltung.

Eine Ausstellung zum Thema „Rund um Landwirtschaft und Garten“ rundet die Veranstaltung ab. Dabei handle es sich freilich nicht um alte landwirtschaftliche Geräte, sondern es werden Hightech-Geräte und Maschinen von Händlern am Ort und der Region gezeigt, berichtet Keller.

Zigeuner helfen bei der Arbeit

Geschultert wird das Kreiselmusikfest überwiegend von Mitgliedern und Freunden des Musikvereins. Beim Zeltauf- und -abbau unterstützt die Zigeunergruppe den Musikverein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen