Bis zum Volkstrauertag sind die Stelen am Gefallendenkmal wetterfest

|
Die Stahlrahmen sind schon dran, das Sicherheitsglas ist in Arbeit: Bis zum Volkstrauertag am 13. November sollen die Stelen geschützt sein. Foto: Andreas Hacker  Foto: 

Sanierung der Stelen Am Denkmal für die Gefallenen des Ersten Weltkriegs am Groggensee in Ehingen werden die durch Risse und Abplatzungen stark beschädigten Stelen vor weiterer Verwitterung geschützt. Der Betonstein aus den 1920er Jahren kann nach Angaben von Fachleuten nicht mehr dauerhaft saniert werden, weshalb sich die Verwaltung in Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege für das Konzept einer Fachfirma aus Oberstenfeld entschieden hat, die die Stelen mit einer Konstruktion aus Stahl und Zwei-Scheiben-Sicherheitsglas einhaust. Nicht mehr lesbare Namen werden mit Siebdruck aufs Glas nachgetragen. Bis zur Feier am Volkstrauertag sollen die Arbeiten fertig sein.  Foto: Andreas Hacker

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen