Belebung für die Ortsmitte Freitag erster Markt in Oberdischingen

Am Freitag ist Premiere für den Wochenmarkt in Oberdischingen. Ob dieser ein Erfolg wird, hängt von den Kunden ab, sagt der Bürgermeister.

|
Auch Gemüse wird im Marktangebot in Oberdischingen sein.  Foto: 

Wie kann die Ortsmitte von Oberdischingen belebt werden? Vor dieser Frage stand Bürgermeister Fritz Nägele schon längere Zeit. Mit einem Wochenmarkt, lautete die Antwort. Am kommenden Freitag, 7. November, ist es so weit. Um 8 Uhr wird Nägele den ersten Markt in der Gemeinde eröffnen, künftig wird er jeden Freitag zwischen 9 und 13 Uhr stattfinden.

Wie kaum ein anderer Ort verfüge Oberdischingen über eine sehr schöne Kulisse im Zentrum. "Rathausplatz, Kirchplatz, gleich in der Nähe die Herrengasse", sagt der Bürgermeister. Doch ein richtiger Ort der Begegnung für die Bürger sei der Platz lange nicht mehr gewesen - "es war nichts mehr los". Einkaufsmöglichkeiten hatten sich bislang im Netto-Markt im Gewerbegebiet an der Bundesstraße oder bei der Bäckerei Volz an der Hauptstraße ergeben. Der Wochenmarkt soll nun beides vereinen: Ein Markt zum Einkaufen und ein Treffpunkt für die Menschen soll er sein.

Die Suche nach Beschickern sei nicht so einfach gewesen, aber schließlich haben doch einige Händler zugesagt. Mit dem Erlassen der Standgebühren für den Rest des Jahres ist ihnen die Gemeinde ein Stückweit entgegengekommen. Im Angebot sind Obst und Gemüse, Metzgerwaren, Geflügel, mediterrane Feinkost und Käse. Eine Wurstbraterei bietet warmen Imbiss.

Ob das Projekt von Erfolg gekrönt sein wird, hängt von den Menschen ab. "Es liegt an den Leuten", sagt Nägele. Je zahlreicher sie den Markt besuchen und dort einkaufen, desto größer sind die Chancen, dass sich der Markt etablieren wird. Dass dies nicht ganz einfach werden wird, ist dem Bürgermeister klar, sagt er. Zumal er auch um eine gewisse Konkurrenz weiß: Im nahen Erbach findet der Wochenmarkt ebenfalls am Freitagvormittag statt, im noch näheren Ersingen am Freitagnachmittag. Auf jeden Fall werde es wohl etwas dauern, bis der Markt so richtig in die Gänge gekommen sein wird. Dennoch ist Fritz Nägele zuversichtlich, dass die Sache klappen wird.

Dem Bürgermeister schwebt als weitere Veranstaltung in der Ortsmitte auch ein Jahrmarkt vor. Dies sei allerdings noch Zukunftsmusik, zunächst soll abgewartet werden, wie der Wochenmarkt läuft.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Seniorenreisen: Wo sich Freundschaften entwickeln

Senioreneisen sind ein boomendes Segment, auf das sich die Ehinger Firma Bottenschein spezialisiert hat. weiter lesen