Bei der Schulsozialarbeit ist Vertrauen wichtig

|
Die Tür für den Schulsozialarbeiter, der seit gut einem Jahr an der Oberdischinger Josef-Karlmann-Brechenmacher-Schule arbeitet, bleibt weiter offen.  Foto: 

Schulsozialarbeit ist Vertrauensarbeit“ – dies sagte Andi Pfützner am Montag im Oberdischinger Gemeinderat. Darum sei es wichtig, das Vertrauen der Schüler zu haben. Seit gut einem Jahr ist der Schulsozialarbeiter einen Tag in der Woche an der Josef-Karlmann-Brechenmacher-Schule im Ort. Mit Kollegin Kathrin Modsching vom evangelischen Jugendhilfeverein Oberlin berichtete er dem Rat über seine Arbeit.

Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Oberdischinger Grundschule. Dort helfe er, wenn die Schüler auf ihn zukämen, indem er Gespräche mit ihnen führe, sagte Andi Pfützner. Oder wenn ihn die Lehrer über bestimmte Vorkommnisse informieren. Dabei können die Kinder auch auf informeller Ebene, etwa beim Mittagessen oder beim Sport, Kontakt mit ihm aufnehmen. Manche Probleme würden auch in Gruppensituationen sichtbar, oder suchten auch Eltern hin und wieder bei ihm Rat. Auch Lehrer hat Pfützner beraten.

Zudem bietet der Schulsozialarbeiter, der immer dienstags von 9.30 bis 15.30 Uhr in Oberdischingen ist, Gruppenarbeit mit Schulklassen. Dabei gehe es darum, die Klassengemeinschaft zu fördern und das Klima in den Klassen zu verbessern. Bei Werkrealschülern der Klassen sieben und neun hält er auch ganztägige Klassenprojekte ab. In zwei Fällen galt es, eine so genannte Gefährdungseinschätzung abzugeben, ob eine Kindeswohlgefährdung nach Sozialgesetzbuch vorliegt. Dabei sei es besser, erst über die Probleme zu reden als sofort nach dem Jugendamt zu rufen, sagte Pfützner.

Bürgermeister Fritz Nägele betonte im Anschluss die Wichtigkeit der Schulsozialarbeit; er habe aber andererseits „nicht den Eindruck, dass hier irgendwas fehlt“. Man könne zwar immer mehr machen, sagte Pfützner, doch sei die 15-Prozent-Stelle in Oberdischingen momentan ausreichend. Die Gemeinde zahlt dafür rund 600 Euro monatlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Naturdenkmal am Benkesberg erinnert an Munderkinger Ingenieur

Zum Gedenken an den 1887 gestorbenen, ehemaligen Vorsitzenden Guillaume Grellet pflanzte der Verschönerungsverein in Munderkingen die beliebte Sommerlinde am Benkesberg, die ein Naturdenkmal ist. weiter lesen