Avia-Tankstelle von Mittwoch an vorerst zu

Von Mittwoch an bleibt die Avia-Tankstelle an der Blaubeurer Straße in Ehingen vorerst geschlossen. Pächter Markus Uetz erhebt Vorwürfe gegen Betreiber und Landratsamt. Völlig haltlos, sagen diese.

|
Bis auf Weiteres wird es an der Avia-Tankstelle an der Blaubeurer Straße in Ehingen kein Benzin und Diesel mehr geben. Mit einem Aushang an den Zapfsäulen macht Pächter Markus Uetz am Dienstag seine Kunden darauf aufmerksam, dass seine Zeit hier an diesem 14. Juli um 24 Uhr abläuft. Er sei „aufs Übelste hintergangen“ worden, sagt Markus Uetz, und wirft dem Betreiber der Tankstelle, der Oest-Unternehmensgruppe mit Sitz in Freudenstadt, vor, dringend nötige Reparaturen an der Tankstellen-Technik zunächst verschleiert und dann verzögert zu haben. Und nun versuche man, ihn als Pächter loszuwerden.

„Das ist ein schwebendes Verfahren“, sagt dazu Thomas Zink, Geschäftsbereichsleiter Tankstellen bei Oest, weshalb er auf die von Uetz erhobenen Vorwürfe nicht eingehen will. Er nennt dies „inhaltlich völlig haltlos“ und bestätigt, dass der Vertrag gekündigt ist und um Mitternacht auslaufen wird. Wie es weitergehen wird mit der Tankstelle sei offen. Gebäude und Gelände gehören einer Ehinger Familie, die Oest-Gruppe stellt die technische Ausstattung und Uetz hat als Pächter einige Umbauten gemacht. Ihm gehört auch die Einrichtung. Zink betont, dass die Oest Tankstellen GmbH daran interessiert ist, dass für die Avia-Tankstelle schnellstmöglich ein neuer Pächter gefunden wird.

Markus Uetz hat, wie berichtet, Anfang 2013 die Tankstelle übernommen. Nur wenige Monate später seien ihm dann erste Mängel aufgefallen; bis heute hat er Unterlagen zusammengetragen, die belegen sollen, dass schon zuvor Einiges im Argen gelegen sei. Im Kern erhebt Uetz den Vorwurf, dass schon im Jahr 2009 eine undichte Füllleitung beanstandet worden sei. Und 2011 habe sich gezeigt, so der Vorwurf von Uetz, dass der Rost ein Loch in den Auffangfallschacht gefressen hatte. Weitere Mängel in der Darstellung des Pächters: Die Fugen am Boden der Tankstelle seien undicht gewesen, ebenso eine Muffe an der Gasrückführung. Im August 2012 sei eine Leckage festgestellt worden. „Wir haben von all dem keine Kenntnis gehabt“, sagt Uetz. Die Unterlagen über die Mängel und Schäden, die er sich mühsam beschafft hat, hätten sich, als er die Tankstelle übernahm, in einem so genannten Anlagenkataster befinden müssen. „Doch das war leer ab 2009.“ Im Mai 2013 habe er dann Selbstanzeige erstattet – „weil ich das nicht mehr verantworten wollte“, sagt Uetz. Sechs Wochen später seien die Schäden an der Anlage schließlich behoben worden, die Oest-Gruppe habe die Arbeiten in Auftrag gegeben. Ausgestanden war die Sache damit nicht: Das Unternehmen warf Uetz treuewidriges Verhalten vor und kündigte ihm den Handelsvertretervertrag.

Uetz wirft außerdem dem Landratsamt „klare Versäumnisse“ vor. Die Umweltbehörde habe die Prüfberichte nicht richtig interpretiert. Dem widerspricht der Alb-Donau-Kreis klar: „Die Kunden der Avia-Tankstelle an der Blaubeurer Straße in Ehingen waren zu keinem Zeitpunkt gesundheitlichen Gefährdungen beim Tanken ausgesetzt“, erklärt Sprecher Bernd Weltin. Das hätten technische Überprüfungen durch die amtlich zugelassene Überwachungsstelle GTÜ vom Mai 2012 ergeben. „Die so genannte Gasrückführung an allen Zapfsäulen war funktionstüchtig und hielt die vorgeschriebenen Werte ein. Festgestellte Mängel, etwa bei zusätzlichen Überdruckprüfungen, wurden abgestellt. Diese hatten aber keine Auswirkungen auf die Kunden. Auf Veranlassung des Fachdienstes Umwelt- und Arbeitsschutzes erfolgten Nachüberprüfungen. Die letzte amtliche Betriebssicherheitsprüfung (durch die GTÜ) vom Sommer 2013 bescheinigte der Tankstelle einen einwandfreien Betrieb.“

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Im Oktober startet der Lifestyle-Club

Die Wellnessabteilung im Hotel Adler in Ehingen ist fast fertig. Über Mitgliedschaften und Tagesarrangements soll das Angebot auch für externe Gäste geöffnet werden. weiter lesen