Aus den Vereinen vom 29. Januar 2014

Gehäkelt und gestrickt Ehingen - Das Häkeln und Stricken erfreut sich immer größerer Beliebtheit, schreibt der Ehinger Kinderschutzbund.

|
Vorherige Inhalte
  • Engagierte Männer helfen, die Wacholderheide herzustellen. Foto: Günther Heigl 1/3
    Engagierte Männer helfen, die Wacholderheide herzustellen. Foto: Günther Heigl
  • Viele Interessierte waren beim Baumschnittkurs dabei. Foto: BUND Ehingen 2/3
    Viele Interessierte waren beim Baumschnittkurs dabei. Foto: BUND Ehingen
  • Stricken und Häkeln war im Alten Konvikt angesagt. Foto: Kinderschutzbund 3/3
    Stricken und Häkeln war im Alten Konvikt angesagt. Foto: Kinderschutzbund
Nächste Inhalte

Gehäkelt und gestrickt

Ehingen - Das Häkeln und Stricken erfreut sich immer größerer Beliebtheit, schreibt der Ehinger Kinderschutzbund. Er hatte zur Ehinger Frauenbegegnung ins Alte Konvikt eingeladen, und rund 20 Frauen verschiedener Herkunft und verschiedenen Alters kamen zusammen und genossen sichtlich das Beisammensein und den Austausch in gemütlicher Runde mit verschiedenen Handarbeiten.

Obstbäume schneiden

Ehingen - Zum Baumschnittkurs des BUND Ehingen kamen etwa 50 Teilnehmer. Baumschulmeister Hans Mattis von der Baumschule Haid erklärte auf leicht verständliche Art, warum ein Baumschnitt notwendig ist. Bereits bei der Pflanzung eines Obstbaums werden die Leitäste bestimmt. Anhand von dreijährigen Obstbäumen zeigte Mattis den Ziehschnitt, der für die spätere Tragfähigkeit von Äpfeln und Birnen nötig ist. In der Volkersheimer Siedlung schnitt er danach zwei Bäume, wegen derer sich der Eigentümer an den BUND gewandt hatte. Der BUND veranstaltet den jährlichen Baumschneidekurs, um Besitzer von Streuobstbäumen zu unterstützen. Denn die Wiesen liefern pestizidfreies Obst und sind wichtige Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Der Verein pflegt jährlich bis zu 200 Obsthochstämme und lädt Interessierte ein, zu helfen. Kontakt: Telefon: (07391) 4659 und a.scheffold@t-online.de

Wacholderheide pflegen

Ehingen - Die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereines hat sich zum Ziel gesetzt die zugewachsene Wacholderheide am Stoffelberg, nordöstlich von Ehingen, oberhalb der Jungviehweide wieder zu pflegen. Bereits 2012 wurde begonnen, die Fläche mehrmals im Jahr zu roden. Durch Aussamung in all den Jahren zuvor war ein Gemisch von Fichten, Kiefern, Wacholder, Schlehen und anderem entstanden. Die nicht heidentypischen Gewächse sollen nun entfernt werden. Den Albverein unterstützt das Forstrevier mit fachlicher Anleitung, und die Stadt übernimmt die Verwertung des anfallenden Holz- und Grüngutes. Doch die Veränderung braucht ihre Zeit. Erste Erfolge sind 2013 jedoch sichtbar geworden: Durch die Rodung entsteht eine Magerwiese, auf der bisher unterdrückte Pflanzen und Blumen gedeihen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrt Rottenackerin. Auch Bürgermeister Karl Hauler ist in Schloss Bellevue dabei. Zur Feier kommen 70 Gäste. weiter lesen