AUS DEN VEREINEN vom 11. April 2014

|

Bester Most prämiert

Auch in diesem Jahr hat der Motorradclub Marchtal (MCM) verschiedene Möste der Mitglieder prämiert, wie Lothar Gaupp berichtet. Zugelassen zur Mostprämierung waren nur sortenrein vergorene Erzeugnisse. Insgesamt 19 Teilnehmer nahmen an der Verkostung teil und prämierten die 12 zur Auswahl stehenden Sorten. Die Kategorien Auge, Nase, Zunge und Abgang konnten jeweils mit bis zu fünf Punkten bewertet werden. Der in den letzten Jahren abgeschlagene Bernd Kitzke kreierte in diesem Jahr den Siegertropfen und durfte die Mostkönig-Krone aufsetzen. Mit der beeindruckenden Punktezahl von 176 ließ er den zweitplatzierten Lothar Gaupp mit lediglich drei Punkten Differenz knapp hinter sich. Dritter wurde Klaus Liebhart mit 172 Mostpunkten. Die Sieger von 2013, das Zwillingspaar Klocker, konnten ihrem Vorjahreserfolg bei Weitem nicht mehr gerecht werden. Der MCM feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Hierzu findet am Sonntag, 18. Mai, ein Gottesdienst mit anschließender Fahrzeugweihe statt. Das Jubiläumstreffen der Biker wird am Wochenende vom 12./13. Juli ausgetragen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Dichtender Förster aus Grundsheim will zum Denken anregen

An mehreren Romanen arbeitet Ingo Seifert, der sich in Grundsheim als Forst-Dienstleister selbstständig machen will. Der „Neigschmeckte“ schreibt für sein Leben gern Gedichte und rezitiert diese auch gern. weiter lesen