Aus den Schulen

|
Gebannt hören Kinder Autorin Julia Breitenöder in der Grundschule Öpfingen zu.  Foto: 

Wilde Verfolgungsjagd

Hochspannung herrschte in der Grundschule in Öpfingen: Eine Stunde Vorlesen an einem Nachmittag, das haben die Erst- und Zweitklässler und einige Drittklässler schon super gefunden, berichtet Christa Krom. Gebannt folgten die Kinder der Geschichte "Alarmstufe Hamster!" und brachen immer wieder in herzhaftes Gelächter über den Witz der Handlung aus, berichtet Krom. Ein Hamster im Klassenzimmer, das kann ja nicht gutgehen. Trotzdem hat Svea ihren Hamster Flausch mit in die Schule gebracht. Schließlich hieß der Auftrag: "Bring dein Lieblingsspielzeug mit." Doch dann fällt Sveas Schulranzen um, der Hamster ist verschwunden und eine wilde Verfolgungsjagd durchs Schulhaus beginnt. Davon handelt das Buch der Autorin Julia Breitenöder, die am Dienstag im Rahmen der Kinder- und Jugendliteraturtage in Ulm zu Gast an der Öpfinger Grundschule war. Zum Abschluss haben die Kinder noch Fragen an die Autorin gehabt, etwa wie dick ihre Bücher sind und wo die Ideen herkommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volkstrauertag kein rückwärts schauendes Ritual

65 Millionen Menschen sind derzeit aut der der Flucht vor Gewalt. Auch ihrer gedachten gestern am Volkstrauertag die Bürger der Donaustadt Munderkingen. weiter lesen