Tag des Ehrenamts: Schüler arbeiten für guten Zweck

Am Tag des Ehrenamts haben Schüler in vielen Betrieben ehrenamtlich mitgeholfen. Die Einnahmen kommen sozialen Projekten zugute.

|
Joyce Hartmann und Tobias Hirschle haben gestern ehrenamtlich im Ehinger Buchladen gearbeitet. Sabine Behn-Bartl freute sich über die Unterstützung im vorweihnachtlichen Trubel.  Foto: 

Kräftig mit angepackt haben am Dienstag Joyce Hartmann (14) und Tobias Hirschle (13) im Ehinger Buchladen. Die beiden besuchen die 8c der Ehinger Realschule und haben wie viele Schülerinnen und Schüler aus dem Alb-Donau-Kreis beim internationalen Tag des Ehrenamts mitgemacht. Unter dem Motto „Mitmachen Ehrensache“ haben die Jugendlichen einen Tag lang für einen guten Zweck gejobbt.

Tobias und Joyce waren das erste Mal bei „Mitmachen Ehrensache“ dabei. Gefallen hat es den beiden ganz prima: „Es macht Spaß“, lautete die einhellige Meinung. Und so ein Tag sei auf jeden Fall besser als Schule, befanden die beiden schmunzelnd. Zwischen 10 und 14 Uhr haben sie bei verschiedenen Tätigkeiten im Buchladen mitgeholfen: Geschenkschleifen vorbereitet, Kundenzeitschriften in Einkaufstüten eingeräumt und viele Geschenkbücher festlich verpackt.

Ganz schön fleißig

„Wir waren glaub ich ganz schön fleißig“, meinte Tobias. An die 100 Büchlein, so schätzt der 13-Jährige, haben er und Joyce festlich eingehüllt. Warum sie sich für den Ehinger Buchladen entschieden haben? „Ich kaufe hier alle meine Bücher“, erzählte Joyce und auch Tobias sei Stammkunde. Und außerdem: „Das Gefühl in dem Laden mag ich“, verriet der 13-Jährige. „Es ist ein kleiner Laden und es ist einfach toll hier.“ Auch Buchhändlerin Sabine Behn-Bartl freute sich über so viel engagierte Unterstützung im vorweihnachtlichen Trubel: „Wir machen gerne mit.“

Insgesamt beteiligen sich Schüler der 8. und 9. Klassen sowie der 7. Klassen der Förderschulen an „Mitmachen Ehrensache“. Das Geld, das die Jugendlichen verdienen, dient guten Zwecken. Über die sozialen Projekte im Alb-Donau-Kreis, die gefördert werden, entscheidet ein Gremium aus fünf Jugendlichen und drei hauptamtlichen Mitarbeitern, auch aus dem Landratsamt. Die Mitglieder des Gremiums wurden in einer Botschafterversammlung gewählt, die im November im Landratsamt stattfand. 151 Jugendliche aus 41 Schulen nahmen daran teil. In den kommenden Wochen können die Anträge eingereicht werden (siehe Infokasten). Im Februar werde das Gremium entscheiden, wohin die Einnahmen fließen sollen.

„Es wurde schon mal an unsere Schule gespendet – für einen Tischkicker“, erzählen Joyce und Tobias.  Welche Einrichtung soll mit ihrer Mithilfe diesmal unterstützt werden? „Das Ehinger Jugendzentrum, fällt ihnen als Beispiel ein. „Und ein Klettergerüst für unsere Schule wäre toll“, findet Tobias.

Projekt „Mitmachen Ehrensache“ ist seit zwölf Jahren fester Bestandteil im Alb-Donau-Kreis. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 35.000 Euro an soziale Projekte für Kinder und Jugendliche erarbeitet. Damit war der Alb-Donau-Kreis der Kreis mit den meisten Einnahmen im Land.

Erwartet werden auch diesmal wieder 50 bis 60 Projektanträge von Jugendhäusern, Vereinen, Schulen und Initiativen für Kinder- und Jugendliche im Alb-Donau-Kreis.

Die Projektanträge können bis zum 31. Januar 2018 beim Aktionsbüro, dem Kreisjugendreferat des Landratsamts Alb-Donau-Kreis, gestellt werden. jad

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scherben erzählen vom Mittelalter

Die archäologischen Grabungen auf der Baustelle der Volksbank bringen mittelalterliche Siedlungsstrukturen zum Vorschein und lassen Rückschlüsse auf den Alltag der Bewohner zu. weiter lesen