Abschluss einer schönen Ferienwoche wird mit Eltern gefeiert

Ferienbetreuung in Munderkingen - Alles drehte sich um den Ozean in der siebten Ferienwoche mit Rektorin Jutta Braisch und ihrem Team.

|
In Munderkingen haben gestern Kinder den Abschluss der siebten Ferienprogrammwoche gefeiert und ihren Eltern gezeigt, was sie so gemacht haben.  Foto: 

Alles drehte sich um den Ozean in der siebten Ferienwoche. Rektorin Jutta Braisch und ihr Team, bestehend aus Dietmar Braisch, Petra Mohn und Paula Braig sowie 16 ehrenamtliche Helferinnen und Helfern aus den Oberklassen oder Ehemaligen, hatten für 79 Kinder eine tolle Woche in der Realschule vorbereitet.

Ein dreifaches „Jaaaaa“ tönte am Freitag in der Mittagszeit von 79 Kindern über den Hof der Realschule. Bürgermeister Dr. Michael Lohner hatte sich erkundigt, ob ihnen die Ferienwoche gefallen hat, ob es schöner gewesen ist als in der Schule und ob sie im nächsten Jahr wiederkommen wollen. Das hätte keiner Frage bedurft, denn die Kinder waren mit Feuereifer dabei, ihren Eltern zu zeigen, dass sie außer Basteln und Spielen ein Theaterstück einstudiert hatten – vom Regenbogen und vom Raubfisch. Weil das Thema diesmal der Ozean war, hatten sie zudem im Technikraum Segelschiffe gebastelt und auch Flugzeuge, die geeignet sind, sie mit Drohnen auszustatten, so dass man über das Meer fliegen und auch fotografieren kann, wie Antonio erklärte. Der junge Helfer Luis Stöhr hat die Betreuung der Kinder in der letzten Ferienwoche ebenso viel Spaß gemacht wie seinen Kollegen und den Kolleginnen Annalena Rehm, Barbara Rölle oder Annemarie Siegle. Die letzten Tage seien aber für ihn anstrengend gewesen. Doch die Freude der Kinder über ihre Bastelsachen im Rucksack und das Stockbrotbacken am offenen Feuer machte alles wieder wett. Dazu gab es ein kleines Geldgeschenk für die Helfer und viel Lob vom Bürgermeister für das gesamte Team. Sie hätten auch gezeigt, wie gut die Zusammenarbeit an der Schule ist. Zudem hätten sie für die angehenden Schulneulinge den Einstieg in der kommenden Woche leicht gemacht.

Lohner würdigte besonders das Engagement der Rektorin, die seit ihrem Amtsantritt als Schulleiterin in Munderkingen 2010 diese Ferienwoche organisiert und mit ihrem Mann leite, was nicht selbstverständlich sei. Lange schon habe sich der Gemeinderat darüber Gedanken gemacht, wer eine solche Betreuungsaufgabe übernehmen könnte und habe bei Braisch, die die Kinder liebe, eine „offene Türe gefunden“. Braisch wandte sich an die Kinder und erklärte: „Es war schön mit euch. Ihr habt viel gelernt in dieser siebten Ferienwoche.“ Eltern und Kindern teilte sie anschließend mit, dass die siebte Ferienwoche nun zu Ende gehe. Für sie und und ihr Leistungsteam sei es die letzte gewesen,. Dem fügte die Rektorin des Schulverbundes hinzu: „Der Grundstock ist geschaffen, jetzt muss ein neues Team gesucht werden. Aber es geht weiter.“ Das bestätigte auch Lohner. Es sei der Stadt wichtig, dieses Betreuungsangebot für Kinder von Berufstätigen weiterzuführen. Deshalb wende die Stadt dafür jährlich rund 3000 Euro auf. Bis 2018 sei es noch ein bisschen Zeit, um ein neues Team zu finden.

Die Kinder und Eltern machten sich nach der Ansprache des Bürgermeisters auf den Weg zum Grill, wo Dietmar Kneer Würste grillte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Digitalisierung: Autonomie bewahren als Ziel

Wie sollte der Mensch den Auswirkungen der Digitalisierung auf sein Leben begegnen? Dieser Frage widmete sich ein kirchliches Forum. weiter lesen