Ehingen:

wolkig

10°C/3°C

Im Ernstfall das Leben rettend

Die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) stellte der Stützpunktfeuerwehr Ehingen kostenlos einen Defibrillator für die Atemschutzübungsanlage zur Verfügung.

Die Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) stellte der Stützpunktfeuerwehr Ehingen kostenlos einen Defibrillator für die Atemschutzübungsanlage zur Verfügung. "Alle 46 lizenzierten Atemschutzstrecken in Baden-Württemberg erhalten dieses im Ernstfall lebensrettende Gerät", berichtet Rainer Rappoldt vom Malteser Hilfsdienst Stuttgart, der gemeinsam mit Kreisbrandmeister Harald Bloching den Defibrillator in Ehingen am vergangenen Donnerstag in überreichte. Das batteriebetriebene, 1000 Euro teure Rettungsgerät ist mit einer Lautsprecheranleitung ausgerüstet.

Beim Aussetzen der Atmung und Kammerflimmern können Notfallpatienten durch entsprechende Stromzufuhr und einer anschließenden Herz-Lungen-Wiederbelebung reanimiert werden. Ordnungsamtsleiter Ludwig Griener dankte im Namen der Stadt für das gespendete Gerät, ebenso wie Stadtbrandmeister Karl Thielemann, der für die Feuerwehr dankte. In die Handhabung des Defibrillators sollen bald schon die Zug- und Gruppenführer eingewiesen werden. Ein weiteres Gerät ist außerdem bei der Stützpunktfeuerwehr bereits seit vier Jahren im Einsatz und auf einem Löschfahrzeug stationiert.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Vom Klo in die Freiheit

Menschliche Exkremente als Quelle kostbarer Edelmetalle? US-Wissenschaftler gehen auf die Suche. Foto: Ralf Hirschberger/Symbol

Ein Verbrecher entwischt bei einem bewachten Ausflug. Aus einem Kneipenklo. Die Reaktionen pendeln zwischen blankem Entsetzen und Kopfschütteln. mehr

Schnarchend durch die Nacht

Wenn Zäpfchen und Gaumengewebe flattern, entsteht ein Schnarchgeräusch. Meist passiert das, wenn Zungen- und Rachenmuskulatur erschlafft sind. Schnarchen kann so laut sein wie ein vorbeibrausender Lkw.

Schnarchen kann gefährlich sein - für die Beziehung und die Gesundheit. Wie wieder Ruhe ins Schlafzimmer einkehren könnte, dazu standen Experten in unserer Telefonaktion Rede und Antwort. mehr

Die "Busen"-Bäckerei

Fehlendes "S": Bäckerei im oberschwäbischen Bad Saulgau.

Zwei gestohlene Buchstaben machen derzeit einer Bäckerei und einer Metzgerei in Bad Saulgau zu schaffen: Diebe haben von der Fassade der nebeneinanderliegenden Geschäfte mit den Namen Bussen und Frick ein S und ein R abmontiert. Und das bereits zum dritten Mal innerhalb von drei Monaten. mehr