Ehingen:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
11°C/-1°C

Pfarrer Gerlach zum Jubiläum überrascht

Pfarrer Günther Gerlach hat am Dienstag beim abendlichen Gottesdienst sein Priesterjubiläum gefeiert: Seit 40 Jahren ist er im Priesterdienst.

Pfarrer Günther Gerlach hat am Dienstag beim abendlichen Gottesdienst sein Priesterjubiläum gefeiert: Seit 40 Jahren ist er im Priesterdienst. Er hatte den Tag in aller Stille begehen wollen, aber es kam anders, berichtet Paul Glück: Die Pfarrgemeinde überraschte den Jubilar, indem sie dem regulären Abendgottesdienst ohne sein Wissen einen festlichen Rahmen verlieh. Eine große Ministrantenschar erwartete den Geistlichen beim Kirchenportal. Im Chorraum hatte sich der Kirchenchor versammelt. Der ehemalige Allmendinger Pfarrer Ludwig Beitel übernahm die Begrüßung zeichnete kurz den Werdegang von Pfarrer Gerlach auf.

Am 19. März 1972 wurde er in Stuttgart zum Priester geweiht. Es folgten Vikarszeiten in Eislingen und Mühlacker. Von 1976 an war er Pfarrer in Igersheim bei Bad Mergentheim, anschließend 15 Jahre Pfarrer in Ertingen, bevor er die Pfarrstelle in Allmendingen übernahm. Am Schluss des Gottesdienstes überbrachte die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Maria Strauß, die Glückwünsche der Kirchengemeinde und einen Blumenstrauß. Seine ansprechenden Predigten und die gekonnte Gestaltung der Gottesdienste wurden betont. Pfarrer Gerlach revanchierte sich mit einem herzlichen Vergelt"s Gott für die Überraschung und sagte sichtlich gerührt, er sei gerne in Allmendingen Seelsorger. Die Feierstunde klang aus mit einem kurzen Stehempfang.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Prinz George amüsiert sich ...

Mit Bravour hat Prinz George, Nummer drei der britischen Thronfolge, seinen ersten Pflichttermin als Mitglied der königlichen Familie gemeistert. Im neuseeländischen Wellington hatte George am Mittwoch gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbel-Party, das sogenannten "Play Date", besucht. Die königliche Familie bleiben bis zum 16. April in Neuseeland.

Für Prinz George ist es der erste offizielle Termin seines Lebens, und er meistert ihn bravourös: Der acht Monate alte Sohn der britischen Royals William und Kate besucht gemeinsam mit seinen Eltern eine Krabbelgruppe im neuseeländischen Wellington - und amüsiert sich königlich. mehr

Kinderzimmer-Helden im Kino

Im „Lego Movie“ treten viele Heroen der Popkultur – wie hier Batman – als 3D-Legomännchen auf.

Leinwand statt Brett, Pixel statt Würfel - und darüber Bauklötze staunen: Aus Spielzeugen wurden schon Kinohits. Nun ist der erste Lego-Film da und vereint raffiniert Charme mit Marketing. mehr

"Schnackseln" auf dem Bodensee

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Hier das Passagierschiff "Schwaben" der "Weißen Flotte" im Fährhafen von Friedrichshafen.

Heiße Outfits statt bravem Tanztee: Zwei Erotik-Schiffe auf dem Bodensee lassen die Wellen derzeit höher schlagen. Unanständig, schimpfen Kritiker. Die Veranstalter verstehen den ganzen Wirbel nicht. mehr