26. Munderkinger Musiknacht: Poesie, Punk n Roll, Astro Boogie

Am Samstag heißt es ab 21 Uhr in Munderkingen wieder: Einmal Eintritt zahlen und viele Bands aus etlichen Musikrichtungen erleben. Diesmal spielen auch Bands der Region in der 26. Musiknacht.

|
Vorherige Inhalte
  • Die "Asstereoidiots" aus Ehingen heizen am Samstag im "Metro" ein. 1/3
    Die "Asstereoidiots" aus Ehingen heizen am Samstag im "Metro" ein. Foto: 
  • In der Munderkinger Musiknacht tritt auch der talentierte "Kürsche" mit seinem ganz eigenen Stilmix auf (Melber). 2/3
    In der Munderkinger Musiknacht tritt auch der talentierte "Kürsche" mit seinem ganz eigenen Stilmix auf (Melber). Foto: 
  • In der "Sonne" drückt sich "Fallstring" aus Aulendorf musikalisch aus. Kann schon mal laut werden. 3/3
    In der "Sonne" drückt sich "Fallstring" aus Aulendorf musikalisch aus. Kann schon mal laut werden. Foto: 
Nächste Inhalte

Auf die Berliner freut sich Musikexperte Stephan Ott aus Emerkingen ganz besonders: "Das Trio Grande ist mein persönliches Highlight bei der Musiknacht in Munderkingen." Alle drei Musiker kenne man schon aus anderen Bands wie "Stereo Total", "Petting" oder "Mobylettes", was eine interessante, groovy Mischung ergebe. "Musik und Entertainment vermischen sich bei dieser Band", sagt Ott, der im Musikausschuss der Munderkinger Kulturinitiative (Muki) ist und das ehemalige "Trio Malvasia" mit 50ties Surf-Calypso für die Brasserie Adler gebucht hat.

Am Samstag, 12. April, heißt es ab 21 Uhr in acht Kneipen wieder: Einmal 12 Euro zahlen und viele Bands aus etlichen Musikrichtungen live erleben. Das Altstadtflair und das Treffen Bekannter beim Flanieren tragen zur besonderen Stimmung bei. Aber auch Auswärtige kommen immer wieder gern zur "Mutter aller Musiknächte". Diesmal spielen auch Bands der Region, zudem öffnen vier Kneipen ohne Band, die aber Kulinarisches bieten: das Ristorante Hirsch (Donaustraße), das Metalkneiple (Am Gansberg), die Martinsschenke in der Senfgasse und die Eisdiele Europa in der Marktstraße. Was es genau gibt - alle Gastgeber haben spezielle Angebote zum Musiknacht-Preis -, steht auf Flyern und auf der Homepage zur 26. Musiknacht in Munderkingen.

Zwar fallen wegen Umbaus das Öko und das Walk-In als Lokalitäten weg, aber zumindest das Wiener Kaffeehaus von Rolf Braun besteht weiter, in der früheren Apotheke (Donaustraße 16). Musikalisch ist wieder ist für jeden Geschmack etwas dabei: Von Country über Punk bis Pop und Alternative. Blanks beherbergen in der Brasserie Adler zunächst das schon erwähnte "Trio Grande", bevor das Nachtkonzert um Mitternacht mit den Lokalmatadoren "Aloha from Gagglyworld" bis drei Uhr noch allen Nachtschwärmern einheizen wird. Sie spielen groovy elektronische Musik namens Astro Boogie, Devil House und Freaky RocknRoll.

Die Kultband "Die Autos" aus Ulm und Geislingen - im Sommer haben sie ein riesiges Obstwiesenfestival-Publikum begeistert - werden mit ihrem Alternative-Deutschpop im "Eck" spielen. Mit poetischem Indiepop, mal nahe Rock, mal näher Folk oder Country besingen "Die Autos" die Wunder und Abscheulichkeiten des Alltäglichen und erzählen kleine Geschichten von Liebe.

Nena nennt ihn "die schnuckeligste One-Man-Band Deutschlands": Im Café Melber ist die One-Man-Show "Kürsche" mit ihrem ganz eigenen Stilmix aus Mannheim am Start, der manchem "Café Ohne"-Besucher schon ein Begriff ist. "Kürsche" komponiert wundervolle Brit-Popmelodien und singt sie mit Melancholie und Ironie, ganz leicht und entrückt. Seine spontan humoristischen Ansagen sind Kult und halten darüber hinaus niemand vom Tanzen ab.

Im Wiener Kaffeehaus (Donaustraße) ist die junge Liedermacherin Chansonedde alias Sarah Lesch zu hören - ein Nordlicht, das mittlerweile in Tübingen lebt. Sie gilt derzeit als eine der besten Nachwuchskünstlerinnen der deutschen Liedermacher-Musikszene, auch wenn sie ursprünglich von Rock und Punk kommt. Mit engelsgleichem Augenaufschlag bringt sie politische, kritische und dazu auch noch witzige Botschaften unters Volk.

Der Künstler "Fallstring" aus Aulendorf ist zum wiederholten Mal in Munderkingen und spielt Acoustic Punk-Rock, und zwar in der "Sonne". Mit seiner markigen Stimme und den gefühlvollen, ehrlichen Texten legt er mit seiner Akustikgitarre richtig los und reißt mit seiner Intensität jeden mit, schreiben die Veranstalter.

Die "Asstereoidiots" aus Ehingen lassen um 22 Uhr das "Metro" unter Rock und PunknRoll erbeben. "Kashew", deren Musik als Singer-Songwriter, Country, Pop und Rock bezeichnet wird, sind in der "Rose" zu hören. Sänger Markus Kern war lange Zeit in den USA und hat sich dort zu seinen Songs inspirieren lassen, die auch auf einer an eine Zither erinnernden, amerikanischen Pedal-Steel-Gitarre gespielt werden.

"Roxxanne" spielen nach eigener Aussage explosiven Rock, Funk und Blues. Mit drei Leuten in klassischer Besetzung werden die 70er, 80er und 90er durchgerockt, und zwar im Zollhaus, das inzwischen wieder den Pächter gewechselt hat. Wie Stephan Ott sagt, ziehe der neue Wirt aber voll mit und unterstütze die Musiknacht.

Info
Die 26. Munderkinger Musiknacht findet am 12. April von 21 Uhr an statt. Für zwölf Euro Eintritt gibt es neun Bands in zwölf Lokalen zu hören.

Mehr Infos gibt es hier: www.musiknacht-munderkingen.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weihnachtsmarkt ohne besondere Vorkommnisse

Zufriedene Weihnachtsmarkthändler trafen sich gestern zur Abschlussbesprechung im Weinhaus Denkinger. Nur klauende Kinder machen Sorgen. weiter lesen