121 junge Christen mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt

In Vertretung des erkrankten Domkapitulars Dr. Heinz Detlef Stäps hat Prälat Heinz Tiefenbacher am Samstag die 121 jungen Christen der Seelsorgeeinheit Ehingen- Stadt gefirmt. Dabei zeichnete der Geistliche den jungen Menschen mit Chrisam, dem heiligen Öl, das Kreuzzeichen auf die Stirn.

|

"Die Salbung ist ein Zeichen dafür, dass Gott ihnen die Gabe des Geistes schenkt", erläuterte Pastoralreferentin Ulrike Krezdorn den Ritus. Sie zeige an, dass der Gefirmte mit der Kraft des Heiligen Geistes gestärkt sei. Während der Firmung legte der Firmpate seine Hand auf die Schulter des Firmlings. Als Erinnerungsgeschenk bekam jeder Firmling ein Umhängekreuz von der Kirchengemeinde. Foto: Christina Kirsch

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Einheit für Frieden und Währung

EU-Kommissar Günther Oettinger beleuchtet beim gut besuchten CDU-Dämmerschoppen in Ehingen die aktuelle Europapolitik und Weltlage. weiter lesen