Wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt

Nach dem vierten Sieg im fünften Rückrundenspiel (3:2 beim Vierten Kornwestheim) hat sich der TV Rot am See auf den Relegationsplatz geschoben.

|

. Bei günstiger Konstellation könnten sich die Roter Volleyball-Frauen nun beim letzten Heimspieltag am Sonntag, 11. März, den Klassenerhalt möglicherweise schon vorzeitig sichern.

Im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten MTV Ludwigsburg II hatten die Gastgeber Teile der ersten sechs für das Match gegen den TVR geschont und völlig überraschend verloren (2:3). Gegen Rot am See stand dann die Stammsechs auf dem Feld und hatte zunächst leichtes Spiel mit den Hohenlohe-Vertreterinnen, die viele Eigenfehler in allen Bereichen produzierten und den ersten Durchgang mit 22:25 abgeben mussten. Mit Jutta Heinrich als neue Zuspielerin (für Kapitänin Hannelore Braun) kam im zweiten Satz besseres Zusammenspiel und mehr Harmonie ins Roter Kollektiv und die Stellerin punktete immer wieder mit ihrem Service, so dass der Satz deutlich an den TVR ging (25:17). Der dritte Satz, der fast 30 Minuten dauerte, verlief zum Ende hin dramatisch. Die Eigenfehlerquote aufseiten des TVR war deutlich reduziert, ein Rückstand konnte aufgeholt sowie ein Satzball des Gegners abgewehrt werden. Ausgerechnet die sonst so zuverlässige Außenangreiferin Iris Hillenbrand-Pauli verschenkte den Satzball für ihre Farben beim Stand von 26:25 durch einen Übertritt beim Aufschlag. Von diesem Schock erholte sich ihr Team nicht mehr und unterlag noch mit 26:28. Trotz eines 1:2-Satzrückstandes holten sich die Neu-Landesligistinnen aus Rot am See den vierten Durchgang mit 25:21, insbesondere durch besser funktionierende Kombinationen am Netz sowie einen effektiven Block, der in den Sätzen zuvor fast ohne Wirkung geblieben war. Im Tiebreak brach Kornwestheim zusehends ein. Beim letzten Seitenwechsel lagen die "Hesse-Damen" bereits mit 8:2 in Front. Nach knapp zwei Stunden Spielzeit setzte Delia Schultrich den Schlusspunkt unter einen schwer erkämpften Arbeitssieg. Durch diesen vierten Sieg im fünften Rückrundenmatch hat sich der TVR vorbei am Lokalrivalen aus Niederstetten auf den Relegationsplatz geschoben und bei noch drei Spielen (zu Hause gegen Fellbach, Backnang und beim TV Niederstetten) noch alle Chancen, sich aus eigener Kraft die Landesliga-Zugehörigkeit zu sichern.

Der Spielerinnenkader in Kornwestheim: Birgit Haas, Anja Reiß, Jutta Heinrich, Hannelore Braun, Siggi Kohl, Nina Creyaufmüller, Dagmar Häußler, Delia Schultrich und Iris Hillenbrand-Pauli.

Trainer: Jürgen Hesse

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Manz CIGS Technology GmbH: Sondereffekt stärkt Gewinn

Unternehmensgründer Dieter Manz gibt den Vorstandsvorsitz ab. Er wechselt in den Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft. weiter lesen