Torreiche Partien zum Volksfestauftakt

Der SV Gründelhardt bleibt durch seinen Erfolg gegen Vellberg weiter an der Spitze. Onolzheim erkämpfte sich in der Nachspielzeit noch ein glückliches 4:4 Unentschieden gegen den SV Brettheim.

|

Spfr. Bühlerzell II - TV Rot am See 2:4 (2:0)

Torfolge: 1:0 Jochen Wengert (29., FE), 2:0 Jörg Rodenfeld (42., FE), 2:1 Fabia Reiß (68.), 2:2 Vitali Panin (70.), 2:3 Patrick Lettenmaier (73.), 2:4 Andreas Herber (75.)

Spielfilm: In einer denkwürdigen Partie reichten Rot am See neun gute Minuten um sich die Punkte zu sichern. Nachdem zunächst bei beiden Mannschaften wenig zusammen ging, übernahm Bühlerzell nach einer halben Stunde das Kommando. Zwei Strafstöße, die von Jochen Wengert und Jörg Rosenfeld sicher verwandelt wurden, brachten eine deutliche Pausenführung. Auch nach dem Wechsel gab es zwanzig Minuten keine Anzeichen, dass das Spiel noch kippen könnte. Dann traf Fabian Reiß für die Gäste zum Anschluss. Nur zwei Minuten später glich Vitali Panin durch einen abgefälschten Schuss aus. Ein Freistoß von Patrick Lettenmaier und ein Schuss aus gut 20 Metern von Andreas Herber bedeuteten dann den Sieg der Gäste.

SV Gründelhardt - TSV Vellberg 3:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Ralf Dörr (45.+1), 2:0, 3:0 Patrick Bauer (48., 71.)

Spielfilm: In einer einseitigen Partie war Gründelhardt von Anfang an klar überlegen. Vellberg war nur darauf bedacht möglichst lange die Null zu halten. Es dauerte auch bis kurz vor der Halbzeit, ehe Ralf Dörr nach einer Ecke zur Stelle war und zur Führung traf. Patrick Bauer erhöhte nur drei Minuten nach dem Wechsel auf 2:0. Die Gäste blieben weiter ungefährlich. Patrick Bauer war dann wieder schneller als die Vellberger Abwehrspieler und vollendete cool zum 3:0. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können. Zwei Freistöße von Ralf Dörr landeten nur am Aluminium.

SV Onolzheim - SV Brettheim 4:4 (0:2)

Torfolge: 0:1 Daniel Weinschenk (39. 0:2 Martin Rokowski (44.), 1:2 Christian Goßler (50.), 1:3 Daniel Weinschenk (55.), Simon Keitel (67.), 2:4 Andreas Horlacher (80.), 3:4 Andre Brumm (90.+1), 4:4 Dennis Schneiker (90.+5)

Spielfilm: Mit zwei Treffern in der Nachspielzeit belohnte Onolzheim seinen Kampfgeist gegen Brettheim, das zwanzig Minuten vor dem Ende noch wie der sichere Sieger aussah. Onolzheim verschlief die erste Hälfte total, so dass die Gästeführung absolut in Ordnung ging. Auch der Anschluss kurz nach Wiederbeginn war noch nicht der Weckruf. Erst als Andreas Horlacher zehn Minuten vor Schluss zum 2:4 traf ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit viel Einsatz sorgten Andre Brumm und Dennis Schneiker noch für den Ausgleich.

TSV Goldbach - SSV Stimpfach 2:3 (1:2)

Torfolge: 1:0 Steffen Kohr (5.), 1:1, 1:2 Thomas Täger (10., 17.), 2:2 Alexander Schlenvoigt (57.), 2:3 Thomas Täger (63.)

Spielfilm: In einer abwechslungsreichen Partie war Thomas Täger mit seinen drei Treffern Matchwinner für die Gäste. Goldbach hatte den besseren Start und ging durch einen fulminanten Schuss von Steffen Kohr schnell in Führung. Die Gäste brachten die Abwehr mit weiten Bällen immer wieder in Bedrängnis. Thomas Täger war noch in der Anfangsphase zwei mal zur Stelle und brachte Stimpfach in Front. Nach dem Ausgleich durch einen Volleyschuss aus 25 Metern von Alexander Schlenvoigt, war erneut Täger postwendend zur Stelle und brachte die Gäste erneut in Front. Für Goldbach traf Johann Wolfarth in der Schlussphase noch zwei mal das Aluminium. - Reserven: 6:2

SV Westgartshausen - TSG Kirchberg 2:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 Marcel Greiner (75.), 1:1, 2:1 Adrian Reichert (77., FE, 90., HE)

Spielfilm: In einer eher mittelmäßigen Partie sorgte Adrian Reichert mit zwei verwandelten Strafstößen für den Sieg der Gastgeber. Die "Moles" hatten im ersten Durchgang zwar etwas mehr vom Spiel, blieben aber bis auf zwei Chancen durch Thomas Brenner und Adrian Reichert ziemlich ungefährdet. In der Schlussphase musst Torhüter Alexander Grübler gegen Marcel Greiner zwei Mal klären. Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf wieder eine Möglichkeit durch Adrian Reichert, der nach Vorarbeit von Eugen Schützle knapp verzog. Eine Viertelstunde vor Schluss nutzte Marcel Greiner eine verunglückte Abwehr zur Gästeführung. Fast im Gegenzug wurde Bernd Brenner gefoult und Adrian Reichert glich aus. Als Andreas Bessinger in der Schlussminute den Ball an die Hand bekam, durfte Adrian Reichert erneut vom Punkt aus ran und entschied die Partie. -Reserven: 2:2

Spfr. Leukershausen - VfR Altenmünster II 2:2 (2:0)

Torfolge: 1:0 Marcel Feske (20.), 2:0 Piotr Tobola (23.), 2:1, 2:2 Christian Bandel (77., 86.)

Spielfilm: Altenünster legte los wie die Feuerwehr, konnte seine Überlegenheit aber nicht in Treffer ummünzen. Ganz anders die Gastgeber. Marcel Feske konnte sich durchsetzen und markierte die Führung. Kurz darauf nutzte Piotr Tobola die Desorientierung der Gäste zum 2:0. Danach war es bis zur Pause ein offener Schlagabtausch. Nach dem Wechsel übernahm wieder Altenmünster das Geschehen. Folgerichtig gelang den Gästen durch zwei Treffer von Christian Bandel in der Schlussphase noch der Ausgleich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Lebenshilfe Crailsheim feiert Fünfzigstes

Die Lebenshilfe Crailsheim feiert den 50 Geburtstag.  Menschen mit Behinderung sind mitten drin in den Vorbereitungen. weiter lesen