Schach-Open volljährig

Während in Moskau die Schachweltmeisterschaft zwischen dem Inder Viswanathan Anand und dem Israeli Boris Gelfand in vollem Gange ist, wird auch in Crailsheim dem königlichen Spiel gefrönt.

|
Bangemachen gilt nicht, wenn heute in der Karlsberghalle der Startschuss für das Crailsheimer Schach-Open fällt. Cartoon: Frank Stiefel

nah und fern werden über die Pfingsttage in der Karlsberghalle am Schachbrett ihre Kräfte messen. Zum sechsten Mal wird das Open mit einem A- einem B- und einem C-Turnier ausgetragen.

Beim A-Turnier müssen die Spieler mindestens eine DWZ von 1600 aufweisen (DWZ = Deutsche Wertungszahl), beim B-Turnier muss die DWZ zwischen 1400 und 1800 liegen, beim C-Turnier müssen die Spieler unter 1600 bleiben. Durch diese Maßnahme werden allzu große Unterschiede in der Spielstärke vermieden. Am Ende werden drei Turniersieger gekürt. Im A-Turnier gibt sich wieder einmal Großmeister Gerald Hertneck die Ehre, der vor zwei Jahren sensationell mit sieben Punkten aus sieben Partien gewann. Natürlich gilt Hertneck als Favorit, doch auch die Großmeister Karpatchev, Ivanov und Schmittdiel wollen um den ersten Platz mitspielen. Die Karlsberghalle bietet den Schachspielern ideale Bedingungen, denn sie ist neben einer großen unterteilbaren Halle zudem mit einer Turnierbar ausgestattet. Wer Lust hat kann sich im Analyseraum selbst ans Schachbrett setzen. Der Eintritt ist frei.

Info Informationen bei Werner Geldner (Telefon 079 51 / 4 31 63) oder unter www.schachvereine.de/SVC.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Metzgerei-Chef schwer belastet

Eine frühere Filialleiterin, die 300.000 Euro veruntreut haben soll, bricht ihr Schweigen vor Gericht  – und berichtet von angeblicher Schwarzarbeit nebst Schwarzgeld und merkwürdigen Warenlieferungen. weiter lesen