Premiere im Ausland

|

Kartfahren. Francorchamps Karting, inmitten des geschichtsträchtigen Grand Prix Kurses Spa Francorchamps, war Ziel des Goldbacher Kartfahrers Marc-Aurel Fischer, um erstmals internationale Motorsport-Atmosphäre zu schnuppern. Gerne nahm sein Team die Einladung an, in der Viertaktmeisterschaft als Gaststarter zu fahren.

Diese Meisterschaft, mit 20 bis 25 Fahrern pro Klasse besetzt, ist europaweit einer der besten Viertaktwettbewerbe, entsprechend hoch die Anforderungen an Team und Fahrer. Fischer fuhr auf dem unbekannten Kurs gleich zu Anfang gute Zeiten und steigerte sich von Runde zu Runde. "Der Kurs ist fantastisch, schnell und flüssig zu fahren. Ich denke wir finden noch das eine oder andere Zehntel, um im vorderen Drittel mitzufahren", betont er. Die Qualifikation beendete er auf den Plätzen sechs und sieben im 20 Fahrer starken Feld. Eine sehr gute Ausgangsposition und mehr als das Team sich ausgerechnet hatte. "Nach Vizemeister- und Meistertitel im SAKC suchten wir eine neue Herausforderung. Hier ist alles neu, aber wir haben in den Trainingssitzungen und den Heats eine gute Performance erarbeitet", so die Teamverantwortlichen.

Bis dahin müssen noch diverse Änderungen an Chassis, Reifen und Motor vorgenommen werden. Deshalb verzichtete das Team auch auf einen Start bei den Sonntagsrennen in Spa. Die Fahrer der niederländischen Viertaktmeisterschaft machen Mitte Juni Station in Hahn/Hunsrück. Dort wird Fischer zwei Rennen (Klasse RK1 Junioren) bestreiten. Weitere Starts in Emsbüren, im holländischen Potterdijk und Veldhoven sind in Planung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Trauer als eine nötige Wende

Gedanken zum Volkstrauertag macht sich diesmal Uwe Langsam, Pfarrer an der Johanneskirche in Crailsheim. weiter lesen