Leichtes Spiel für den ESV Crailsheim

|

Im vorletzten Spiel der Hinrunde in der Oberliga Nordwürttemberg der Frauen schlug der ESV Crailsheim Schlusslicht Kugelblitz Aalen  8:0.

Bereits in den Startpaarungen brachte sich der ESV deutlich in Führung. Die Crailsheimerinnen Helga Gentner (541) und Asja Okundaye (469) setzten sich deutlich gegen Bianca Manczyk (506) und Laura Kukla (402) durch. Damit führte Crailsheim vor dem zweiten Durchgang bereits mit 2:0 und 102 Kegeln.

Zwei weitere Mannschaftspunkte für die Eisenbahnerinnen eroberten Irmgard Maas (466) und Evi Klement (526). Sie gewannen ihre Duelle gegen Sonja Kukla (446) und Denise Manczyk (500) sehr souverän. Die ESV-Frauen lagen folglich vor dem letzten Spieldrittel beinahe uneinholbar mit 4:0 in Front.

Aalenerin verletzt sich beim Wurf

Die Aalenerin Evi Fritz verletzte sich beim ersten Wurf. Ihre Gegnerin Maren Klement (548) holte somit ohne Gegenwehr den fünften Mannschaftspunkt für den ESV. Und auch der sechste Zähler ging an den ESV, denn Sabine Wolfinger (509) besiegte Sonja Ziegler (467). Neben den sechs direkten Mannschaftspunkten bekam der ESV auch die beiden Zusatzpunkte für die höhere Gesamtkegelzahl von 3059:2325 Kegel. Die ESV-Frauen siegten klar mit 8:0 Punkten.

Durch den ungefährdeten und äußerst deutlichen Sieg bleiben die Crailsheimerinnen auf dem dritten Platz in der Oberliga Nordwürttemberg. Der Rückstand auf den neuen Tabellenführer SG Essingen beträgt nur noch drei Punkte. jh

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ganz subjektiv anderer Meinung

Weite Teile der Haller Straße werden von einem großzügigen Radweg gesäumt. Auf Höhe der Firma HBC aber muss ein Lückenschluss her. Wie dieser aussehen soll, bleibt umstritten. weiter lesen