Junges Team auf dem vierten Platz

In diesem Jahr waren die Crailsheimer froh, wieder ein männliches Jugendteam für den württembergischen Endkampf der deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in Böblingen an den Start zu bringen.

|
Pascal Franke gibt auf der Zielgeraden nochmal kräftig Gas - bei seinem Sieg im 400-Meter-Lauf. Foto: Walter Lehnert

Gewertet werden nach der 1000-Punktewertung die zwei Besten eines Teams im 100-, 400- und 800-Meter-Lauf, Hoch- und Weitsprung, Kugelstoßen, Diskuswerfen und eine 4 x 100 m-Staffel.

Über 100 Meter startete Pascal Franke gut in den langen Wettkampftag und benötigte bei leichtem Gegenwind 12,08 Sekunden (582 Punkte) und kam damit seiner Bestzeit schon sehr nahe. Der zweite Crailsheimer Starter Philipp Macher lief ebenfalls bei Gegenwind mit 12,44 Bestzeit (546) und brachte wichtige Punkte als zweiter Sprinter ins Ziel. Im gleichen Lauf steigerte sich Julian Bosch auf gute 13,83 und (neue Bestzeit).

Danach ging es gleich zum Hochsprung. Hier punktete wieder der 16-jährige Pascal Franke als bester Crailsheimer mit übersprungenen 1,76-Metern (607). Danach folgten Stefan Vogt und Christoph Strauß mit jeweils 1,72 (588).

Im 800-Meter-Lauf hatte der TSV Crailsheim mit Lukas Holl nur einen Läufer am Start und vergab hier wichtige Punkte. Trotz einer hartnäckigen Erkältung stellte sich Lukas in den Dienst der Mannschaft und lief in 2:11,45 (584) nahe an seine Bestzeit heran.

Im Weitsprung konnte der verletzte Stefan Vogt nicht in den Wettkampf eingreifen. Somit musste Abiturient Philipp Macher mit 5,39-Metern (534 Punkte) und der 16-jährige Julian Bosch mit 4,18 m (408) die Crailsheimer Farben vertreten.

Die meisten Punkte für das Team sammelten die 400-m-Läufer Felix Nass und Pascal Franke. Der 19-jährige Felix Nass ging im schnellsten Lauf in 25,89 über 200-Meter diszipliniert an und stand in seinem ersten 400-Meter-Lauf in 53,61 Sekunden (627 Punkte) sein Rennen gut durch. Er hat mit dieser Zeit auch die Norm von 54 Sekunden für die Baden-Württembergischen U-20- Meisterschaften am 9./10. Juni, ebenfalls in Böblingen, unterboten. Im zweiten Lauf ging der 16-jährige Gymnasiast Pascal verhalten in 27,01 Sekunden an, zündete eingangs der Zielgeraden seinen Turbo und siegte in diesem Lauf in 53,92 (621 Punkte). Damit hat auch er die Norm (55 Sekunden) für die baden-württembergischen U-18-Meisterschaften am 30. Juni in Karlsruhe geknackt. Im Kugelstoßen (6 kg) stieß der Mehrkämpfer Stefan Vogt mit 11,50 Metern (531 Punkte) eine gute Weite, und Philipp Macher brachte als zweiter Crailsheimer mit 8,13 Metern (385 Punkte) noch wichtige Zähler in die Wertung ein.

Als letzte Einzeldisziplin wurde das Diskuswerfen angesetzt und wieder brachte Stefan Vogt mit 34,60 Metern (560) die meisten Punkte für das Team ein. Christoph Strauß, der noch der U 18 angehört, gab sein Bestes mit dem 1,75 kg-Gerät und stand am Ende mit 23,40 Metern (429 Punkte) zu Buche.

Die abschließende 4 x 100 m-Staffel in der Besetzung Christoph Strauß, Pascal Franke, Philipp Macher und Julian Bosch hatte von Trainer Hubert Grund gut vorbereitete Wechsel vorzuweisen, und so brachten sie ihr Staffelholz in 49,02 Sekunden (1129 Punkte) am Ende sicher ins Ziel. Mit insgesamt 8131 Punkten belegte die junge Mannschaft des TSV Crailsheim einen verdienten vierten Platz im württembergischen Endkampf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Historisches Kirchberg entgeht nur knapp dem Untergang

Ein Großaufgebot der Feuerwehr bekämpft mitten in der eng bebauten Altstadt von Kirchberg ein Feuer. weiter lesen