Im nächsten Jahr europaweit am Start

|

Durch den Erfolg in der Saison von 2016 konnte der Kirchberger Schloss-Schüler Zeid Firas Tajo sich für den Bundesendlauf qualifizieren. Er gewann fünf Rennveranstaltungen in Folge.

Anfang Oktober fand der ADAC-Kart-Bundesendlauf in Kerpen auf dem Erftlandring statt. Zum Saisonabschluss trafen sich dort die besten Piloten aus ganz Deutschland zu diesem großen Rennen und traten gegeneinander an. Die Strecke an der Steinheide in Kerpen trägt eine lange Tradition und war schon mehrmals Sprungbrett für erfolgreiche Motorsportkarrieren. So begannen Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher und sein Bruder Ralf in Kerpen ihre Karrieren. Auch Ferrari-Pilot und viermaliger Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel raste erstmals in Kerpen um die Kurven.

Im Finale des Rennens vom Bundesendlauf kämpfte Zeid Firas Tajo gegen neun Konkurrenten im Kartrennen der Klasse RK1 und World Formular mit 15 PS. Er gewann souverän die Poleposition, die zwei „Heats-Rennen“ und die beiden Endläufe.

Zeid Firas Tajo fährt mittlerweile schon acht Jahre Kartsport und sein Ziel ist es, im Motorsport noch viel mehr zu erreichen. In der nächsten Saison wird er dann europaweit in einer noch stärkeren Kart-Klasse an den Start gehen. „Ohne die ganze Unterstützung, hätte ich den großartigen Erfolg nicht erreichen können“, sagt Zeid Firas Tajo. pm

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Zahl der DRK Einsätze steigt

Die Umbau der Blaufelder Rettungswache ist Dank der Gemeinde und der Feuerwehr abgeschlossen. weiter lesen