Herren wollen aufsteigen

|

An diesem Wochenende starten nun auch die aktiven Tenniscracks des TSV Crailsheim in die Freiluftsaison, nachdem vor den Pfingstferien bereits die Jugend und die Senioren begonnen haben. Alle Teams gehen gut vorbereitet in die Saison und alle Spieler sind nach der langen Pause heiß auf den ersten Spieltag.

Topspiel gleich zum Auftakt

Die erste Herrenmannschaft des TSV hat sich nach dem äußerst knappen zweiten Platz vom Vorjahr in diesem Sommer unbedingt den Aufstieg in die Bezirksliga vorgenommen und braucht somit im ersten Spiel gegen den TC Oberrot unbedingt einen Sieg, um die Chancen zu waren. Die Auslosung hat ergeben, dass die Crailsheimer sofort im ersten Spiel auswärts auf den vermeintlich stärksten Konkurrenten treffen. Damit werden die Weichen gleich gestellt. Die Mannschaft ist personell identisch mit der Vorsaison. „Unsere jungen Spieler haben sich gegenüber dem Vorjahr jedoch weiter gefestigt“, betont Spielertrainer Holger Zott. Aufstellung: Holger Zott, Julian Ellwanger, Ken Berger, Jona Lindner, Kai Rümmele, Jan Schubert und Christian Dratwa.

Für die Damen, die bei ihrem ersten Heimspiel auf den TSV Blaufelden treffen, kann das Saisonziel dagegen nur Klassen­erhalt in der Bezirksliga heißen. Möglichst schnell die erforderlichen Punkte einfahren, lautet die Vorgabe. In einer schweren Gruppe gilt es, in jedem Spiel das Beste zu geben. „Natürlich hofft man immer mit einem Sieg in die Saison zu starten, und das sollte meines Erachtens auch möglich sein“, so Mannschaftsführerin Larissa Hofmann. Aufstellung: Yana Kosturkova, Franziska Groninger, Larissa Hofmann, Linda Storz, Pia Wackler und Miriam Hänse.

Die Herren II des TSV Crailsheim müssen erst in der kommenden Woche nach Braunsbach zu ihrem ersten Spiel in der Kreisklasse 3. Die Mannschaft, die vorwiegend aus jungen Spielern besteht, kann ohne Druck in die Saison gehen. Das Saisonziel ist Spaß haben und Turniererfahrung sammeln. Ein vorderer Tabellenplatz ist für die Truppe um Mannschaftsführer Tobias Glass aber durchaus im Bereich des Möglichen. Aufstellung: Felix Beckler, Oliver Pichula, Florentin Präger, Marvin Nutz, Tobias Haase, Tom Berger, Tobias Glass, Dennis Arendt und Alexander Schock.

Ihr erstes Spiel bestreiten am Wochenende auch die Damen 40/1 in der Bezirksoberliga. Das Team trifft auf die Damen aus Hofherrnweiler-Unterrombach. Die Crailsheimer Mannschaft kann vom Potenzial her in dieser Klasse sicher um den Aufstieg mitspielen. Ausschlaggebend wird jedoch sein, inwieweit komplett mit den stärksten Spielerinnen angetreten werden kann. Die schwereren Spiele stehen hier wohl erst später auf dem Programm. Erwähnenswert ist sicherlich der Einsatz der 80-jährigen Brigitte Jung (mehrfache Welt- und Europameisterin in ihrer Altersklasse). Aufstellung: Birgit Messerschmidt, Bettina Klein, Brigitte Jung, Kathrin Strohmeier, Tina Huber und Antje Beckler.

Am Samstag bestreiten die Herren 40/1 und Herren 60 Heimspiele auf der Tennisanlage beim Stadion. Für beide Mannschaften ist die Ausgangslage ähnlich. Mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage sind die Mannen um Peter Bindewald beziehungsweise. Dieter Reinke gestartet und stehen nun auf einem Mittelfeldplatz in ihren Ligen. Um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren, wäre für beide Teams ein Sieg erforderlich. Diese Situation verspricht auf alle Fälle spannende Spiele.

Heimspiele des TSV Crailsheim:

Samstag, 14 Uhr

Herren 40/1 – SPG Brackenheim/Gemmrigheim; Herren 60 – SG Bettringen

Sonntag, 9.30 Uhr

Damen – TSV Blaufelden; Damen 40/1 – TSG Hofherrnweiler-Unterrombach

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen