Begeisterung für Laufsport wecken

|
Matthias Huss (links) von der Leichtathletikabteilung des TSV Crailsheim präsentiert zusammen mit Dieter Brenner vom Hauptsponsor Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim das neue Shirt, das insgesamt 700 Starter beim Sparkassenlauf kostenlos erhalten.  Foto: 

Bereits am Mittwochabend waren es rund 900 Anmeldungen für die achte Auflage des Sparkassenlaufs. Da sind auch viele Schülerinnen und Schüler der Eichendorffschule, Leonhard-Sachs-Schule, Albert-Schweitzer-Gymnasium, Lise-Meitner-Gymnasium und Walldorfschule dabei. Und sollte es nicht so ein ungemütliches Wetter wie im Vorjahr geben, dann dürften sicherlich noch mehr als die 170 Nachmeldungen hinzukommen.

Zum Reformationsjubiläum will zudem die evangelische Kirche in Crailsheim  Präsenz zeigen: In den verschiedenen Altersgruppen und auf verschiedenen Distanzen ist das „Team 95“ in Anlehnung an die 95 Thesen von Martin Luther mit von der Partie – leicht zu erkennen an ihren auffälligen lila T-Shirts.  Dekanin Friederike Wagner hat dieses Projekt ins Leben gerufen. Jeden Montag treffen sich die Freizeit­sportler schon seit einigen Wochen zum Training. Der Pokal für die größte Gruppe dürfte ihnen wohl kaum zu nehmen sein, allerdings gibt es in diesem Jahr erstmals auch eine Trophäe für das größte Firmenteam.

Der Rekord mit 876 Teilnehmern aus dem vergangenen Jahr wird also ziemlich sicher gebrochen. „Vor sieben Jahren haben wir mit knapp 150 Startern angefangen“, erinnert sich Matthias Huss, „jetzt wollen wir die 1000er-Marke knacken.“

Huss ist Leiter der Leichtathletikabteilung beim TSV Crailsheim. Zudem ist er Hauptorganisator des Crailsheimer Stadtlaufs und wird dabei  unterstützt von Günther Herz, Seydan Eslikizi, Ulrike Macher, Gerd Breuninger, Dieter Brenner und rund 70 weiteren Helfern aus den verschiedenen Abteilungen des TSV Crailsheim.

Neu in diesem Jahr ist die Läuferandacht um 10 Uhr. Auch finden die Siegerehrungen erstmals unter den Rathausarkaden statt, um auch schlechtem Wetter vorzubeugen. Die ersten 700 angemeldeten Teilnehmer erhalten kostenlos ein hellblaues Funktionsshirt. Bis zu 3000 Zuschauern erwartet Huss am Dienstag an der Strecke.

Start und Ziel sind wieder direkt am Rathaus. Die Streckenführung des Rundkurses verläuft  gegen den Uhrzeigersinn und führt über die Wilhelmstraße zur Worthingtonstraße und den Modelbootsee, bevor es wieder über die Steigung an der Webergasse hoch zur Langen Straße geht. Rund zwei Kilometer beträgt eine Runde, beim Hauptlauf kommen die Läuferinnen und Läufer insgesamt fünfmal zu Start und Ziel. Hier steht auch Moderator Günther Herz und gibt den Zuschauern im bewirteten Bereich am Rathausplatz Hintergrundinfos oder führt Interviews mit Sportlern und Promis. Beim Jedermannslauf geht es über zwei Runden, der Schülerlauf über 1,5 Kilometer, und die Bambini haben lediglich 500 Meter zu bewältigen.

„Unsere Idee ist es, Läuferinnen und Läufern aus der Region einen großen Laufevent in der Region anzubieten“, so Dieter Brenner von Hauptsponsor Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim. „Es geht dabei nicht um Bestzeiten und Rekorde, sondern unser Fokus liegt ganz klar auf dem Breitensport.“ Die Bank unterstütze viele Veranstaltungen im sportlichen, sozialen und kulturellen Bereich. „Wir sind auf die Unterstützung durch die Sponsoren angewiesen, allein durch die Startgelder trägt sich dieser Event nicht“, betont Huss.

Abwechslung für Athleten

„Begeisterung für den Laufsport wecken“, so die Idee von Matthias Huss. Und das hat sich im Laufe der Jahre für den TSV Crailsheim bereits ausgezahlt, was an den ständig wachsenden Mitgliederzahlen der Leichtathletikabteilung abzulesen ist. Auch ist der Stadtlauf eine schöne Abwechslung für die Leichtathleten und wird als Vorbereitung für das Wintertraining genutzt.  Zudem steigere der Sparkassenlauf das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb des Vereins. Andere Abteilungen helfen mit bei der Bewirtung, T-Shirt-Ausgabe oder Streckenabsperrung.

So gehen auch mit nur wenigen Ausnahmen überwiegend regionale Läuferinnen und Läufer an den Start. Vorjahressieger Danny Schneider dürfte wieder Favorit sein, allerdings ist noch nicht ganz sicher, ob er an den Start geht. Sicherlich ganz vorne werden zudem wieder Kay-Uwe Müller und Günter Seibold zu finden sein, die 2016 Zweiter und Dritter geworden sind. Bei den Frauen ist das Rennen hingegen völlig offen. Die Crailsheimerin Theresa Kett, die im vergangenen Jahr ganz oben auf dem Treppchen gestanden hatte, wird nicht an den Start gehen.

Ab 9 Uhr bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start können die Startunterlagen vor dem Rathaus abgeholt werden.  Jene gibt es auch schon am Samstag von 10 bis 15 Uhr bei Intersport Schoell in Roßfeld.

Nachmeldungen sind noch bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. Der Bambinlauf beginnt um 10.30 Uhr. Startschuss für den Schülerlauf ist um 11 Uhr, der Jedermannslauf, Nordic-Walking und Horaffenlauf werden um 11.30 Uhr gestartet. Ziel ist am Rathaus.

Die Crailsheimer Innenstadt ist von 10.30 bis 15 Uhr im Bereich des Rundkurses für den Verkehr gesperrt. rama

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bedeutsamer Wirtschaftsfaktor

Die regionalen Frauenwirtschaftstage beschäftigen sich in diesem Jahr mit der „Frau 4.0“ und  zeigen am 19. und 20. Oktober die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt. weiter lesen