Crailsheim:

sonnig

sonnig
29°C/14°C

Badminton-Team aus Wallhausen holt vier Punkte gegen Kornwestheim und Bietigheim

Nach ihrem direkten Durchmarsch von der Kreis- über die Bezirks- in die Landesliga hat sich das Badmintonteam der Spvgg Hengstfeld-Wallhausen mittlerweile auch in der neuen Umgebung fest etabliert.

DIETER KREBS |

Mit Siegen gegen Salamander Kornwestheim und Bietigheim/Kleiningersheim sammelte die junge Truppe aus Wallhausen vier wertvolle Punkte und steht am Ende der Vorrunde überraschend auf dem vierten Tabellenplatz.

In der Nachmittagsbegegnung traf der Liganeuling aus Wallhausen auf den Drittplatzierten aus Kornwestheim. Im ersten Herrendoppel kämpften Lukas Stoll und Martin Dlauhy um jeden Punkt und holten den ersten Sieg in zwei Sätzen. Im parallel laufenden Damendoppel mussten sich Christine Neufeld und Lena Breuninger trotz heftiger Gegenwehr geschlagen geben.

Die 2:1-Führung für Wallhausen holten Valentin Beyer und Kevin Scheiterlein mit 21:17 im dritten Satz. Im anschließenden ersten Herreneinzel fand, der in der Landesliga bis dato noch ungeschlagene Lukas Stoll, in Björn Dautel (Kornwestheim) seinen Meister. In einer sehenswerten Partie verlor Stoll knapp in drei Sätzen. Damit stand die Begegnung nach vier Spielen 2:2-Unentschieden. Die Weichen auf Sieg stellten Julia Wiedmann, Martin Dlauhy und Valentin Beyer in den folgenden Einzelspielen. Durch drei Siege ging das Badminton-Team der Spvgg Hengstfeld mit 5:2 in Führung.

Im abschließenden Mixed lieferten sich Peter Bredl und Christine Neufeld mit ihren Gegnern aus Kornwestheim ein packendes Duell. Trotz heftiger Gegenwehr verloren die beiden mit 19:21 und 19:21. Damit konnte der Drittplatzierte aus Kornwestheim mit 5:3 geschlagen werden.

Am Abend ging die Mannschaft aus Wallhausen mit zwei Punkten im Rücken in die Begegnung gegen Bietigheim/Kleiningersheim. Hier zeigte sich einmal mehr, dass man nicht gewillt war, in der Landesliga als Punktelieferant zu dienen. Im Gegenteil, mit einem 5:3-Sieg sorgte der Liganeuling auch gegen Bietigheim für Aufsehen. Die Grundlage dazu legten gleich zu Beginn der Begegnung die Doppel.

Bei den Herren holten Lukas Stoll und Martin Dlauhy (erstes Herrendoppel) den ersten Punkt. Christine Neufeld und Lena Breuninger zogen im Damendoppel nach und gewannen sicher in zwei Sätzen. Lediglich Valentin Beyer und Kevin Scheiterlein mussten sich im zweiten Herrendoppel knapp im dritten Satz geschlagen geben. Auch in den Einzeln zeigte sich das Team um Spielführer Martin Dlauhy überraschend stark und spielsicher. Lukas Stoll machte den Anfang und holte in zwei Sätzen einen sicheren Sieg. Valentin Beyer unterstrich im zweiten Herreneinzel seine konstante Spielstärke und holte im siebten Spiel seinen sechsten Sieg in der Landesliga.

Im Dameneinzel ging aufgrund einer Verletzung der Sieg kampflos an Julia Wiedmann.

Damit hatte das Badmintonteam der Spvgg Hengstfeld einen sicheren Vorsprung von 5:1 Punkten. Die beiden abschließenden Begegnungen gingen an Bietigheim. Peter Bredl fand nicht so recht zu seiner Spielstärke und verlor in zwei Sätzen. Im letzten Spiel des Abends hatten Christine Neufeld und Peter Bredl im Mixed das Nachsehen und unterlagen im dritten Satz. Damit endete die Begegnung mit 5:3 für Wallhausen.

Am Ende der Vorrunde steht die Mannschaft aus Wallhausen überraschenderweise auf dem vierten Tabellenplatz punktgleich mit dem Dritten.

In dieser Form ist der Liganeuling aus Hohenlohe auch in der Rückrunde für die eine oder andere Überraschung gut. Auch der zweite oder dritte Platz sind in der Landesliga Neckar-Hohenlohe in greifbare Nähe gerückt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Der letzte Kinoplakate-Maler ...

In seinem Atelier in Athen legt Vassilis Dimitriou letzte Hand an sein Porträt des Filmstars an der Seite von Ethan Hawke. Dimitriou ist 80, seit sechseinhalb Jahrzehnten malt er Kinoplakate. mehr

Die skurrilsten Bitten an den ...

Alltagsärgernis Waschetikett: Die Zettel in der Kleidung sollten abgeschafft werden, forderte ein Antragsteller in einer Petition an den Bundestag.

Jeder in Deutschland kann sich mit einer Petition an den Bundestag wenden. Hier die fünf skurrilsten Beschwerden aus dem Jahr 2014 und was draus geworden ist. mehr

Japans Männer verlernen den Sex

Japans Männer verlernen den Sex

Es ist eine künstlerische Annäherung an das weibliche Geschlecht. Eine andere Annäherung an eine Frau hat dieser Japaner noch nicht erlebt. Wie viele seiner Landsleute hat der Einundvierzigjährige noch nie mit einer Frau geschlafen. mehr