37 Schützen am Start

|
Pokalgewinnerin Marianne Ruf, Ingeborg Kill und Marion Frank. Privatfoto

. Beim Paul-Kill-Gedächtnisschießen des Schützenvereins Jagstheim traten 37 Schützen mit dem Kleinkalibergewehr an, um den von Ingeborg Kill gestifteten Wanderpokal zu gewinnen. Dieses Schießen fand bereits zum 18. Mal statt. Geschossen wurde auf 50 Meter Entfernung, jeder Schütze hatte zehn Schuss. Da das beste "Blattl" gewertet wird, haben auch nicht so versierte Schützen eine gute Chance. Fünfter wurde Estus Smith mit einem 228 Teiler, vierter Wilfried Meiser (164 Teiler), Dritte Heiderose Weinbauer (143 Teiler), Zweiter Peter Terschüren (68 Teiler). Der beste Schuss des Tages gelang Marianne Ruf mit einem sehr guten 53 Teiler. Ingeborg Kill und Vereinsvorsitzende Marion Frank überreichte den Pokal an Marianne Ruf. Marion Frank erhielt als zweimalige Gewinnerin einen Zinnteller.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Virtual Reality in Hohenloher Firmen - wie Science-Fiction

Die virtuelle Realität hält auch im Sondermaschinenbau Einzug. Siemens führt im Virtual-Reality-Center des Packaging Valley an das Thema „digitale Zwillinge“ heran. weiter lesen