Zwei Verfolger feiern Kantersiege

|
Ein Tiefenbacher setzt sich beim Kopfball gegen drei Großaltdorfer durch.  Foto: 

VfB Jagstheim – GSV Waldtann 0:1 (0:0)

Torfolge: 0:1 Michael Kilick (65.)

Spielfilm: Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich ein flottes, aber an Höhepunkten armes Spiel. Den Torchancen zufolge hatten die Einheimischen leichte Vorteile. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Jagstheimer druckvoller, sie fanden aber keine Mittel, um die Gästeabwehr zu überwinden. Die Waldtanner dagegen nutzten ihre erste zwingende Torchance eiskalt aus und kamen so zu einem schmeichelhaften, aber nicht unverdienten Sieg. – Reserven: 1:1

SV Onolzheim – TSV Gera­bronn 0:8 (0:4)

Torfolge: 0:1 Sergej Mook (21.), 0:2 Cris Dumalski (30.), 0:3 Lukas Moser (34.), 0:4 Sergej Mook (40., FE), 0:5 Cris Dumalski (61.), 0:6 Sergej Mook (67.), 0:7 Cris Dumalski (82., FE), 0:8 Danny Thomas (88.)

Spielfilm: Der Tabellenzweite aus Gerabronn gewinnt verdient mit 8:0 gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber, was aber keine Ausrede für die Klatsche der Onolzheimer sein soll. Einfachste Fehler der Gastgeber wurden eiskalt bestraft. Gerabronn wurde regelrecht zum Toreschießen eingeladen. – Reserven: 0:4

SSV Stimpfach – TSV Dünsbach II 2:3 (2:1)

Torfolge: 1:0 Johannes Schneider (3.), 2:0 Raphael Klein (41.), 2:1 Georgios Printizis (43.), 2:2 Konstantin Heynold (46.), 2:3 Florian Dinse (52.)

Spielfilm: Bis zum Pausenpfiff hatte der SSV die effektivere Chancenauswertung in einer weitgehend ausgeglichenen Partie. „Nach der Pause drehte der TSV Dünsbach das Spiel, auch mithilfe entscheidender Fehlentscheidungen des Unpartei­ischen“, wie der Berichterstatter mitteilt. In der Schlussphase konnten die dezimierten Hausherren nicht mehr die Punkteteilung erreichen.

SV Tiefenbach – SV Großaltdorf 1:0 (0:0)

Torfolge: 1:0 Florian Meißner (70.)

Spielfilm: Tiefenbach hatte von Anfang an Feldvorteile. Die erste Chance nach 20 Minuten war kurios: Gleich zweimal landete der Ball an der Latte. Ansonsten waren Torszenen Mangelware. Kurz nach der Halbzeit hatte Großaltdorf seine größte Chance, aber der Keeper der Hausherren reagierte glänzend. Das Tor fiel nach einem Fehler des ansonsten guten Gästekeepers. Er schoss einen Abstoß Willi Dörr in die Beine. Der legte uneigennützig zu Florian Meißner quer. Dörr traf mit einem direkten Freistoß noch die Latte.

TSV Unterdeufstetten – SV Ingersheim 1:3 (0:2)

Torfolge: 0:1 Laurin Zwerger (39.), 0:2 Pascal Gellner (43.), Sven Steinebronn (49., FE), 1:3 Pascal Gellner (71., FE)

Spielfilm: Dem Tabellenführer gelang ein völlig verdienter Sieg, der sogar noch hätte deutlich höher ausfallen können, wenn nicht Marcel Gensmantel im Tor des TSV Unterdeufstetten einen absoluten Sahnetag erwischt hätte. Die Hausherren kamen nur zu einigen Distanzschüssen. Die beste Chance hatte Sepp-Sven Angerer in der 25. Minute.

FC Honhardt – Spfr. Bühlerzell II 2:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 Julian Munz (3.), 2:0 Christian Frank (20.), 2:1 Timo Müller (28.)

Spielfilm: Die Hausherren gingen durch Julian Munz schon früh nach einem überfallartigen Angriff mit 1:0 in Führung (3.). Das 2:0 ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten. Joseph Loresch hatte Christian Frank vor dessen Tor mustergültig bedient (20.). Timo Müller konnte aber bald darauf verkürzen (28.). In der zweiten Halbzeit hatte Honhardt ein Chancenplus, weshalb der Sieg auch verdient war.

TSV Obersontheim II – ESV Crailsheim II 7:1 (5:0)

Torfolge: 1:0, 2:0 Niklas Häusinger (15., 26.), 3:0, 4:0 Jannick Spitzenberger (31., 37.), 5:0 Daniel Glasbrenner (43.), 6:0 Mischa Müller (66.), 7:0 Niklas Häusinger (75.), 7:1 Damian Krosta (80., FE)

Spielfilm: Nach 15 Minuten konnten die Gastgeber den Riegel der bis dahin gut verteidigenden ESV-Abwehr knacken, weil die Gäste eine vermeintliche Abseitsstellung monierten und der durchgebrochene Niklas Häusinger noch den Torhüter ausspielte und zur Führung einschob. Dem 2:0 durch den selben Spieler ließ Jannik Spitzenberger mit zwei feinen Einzelaktionen einen Doppelpack folgen. Häusinger kam sogar noch zu seinem dritten Tor an diesem Tag. Den Ehrentreffer markierte Damian Krosta per Elfmeter.

SV Gründelhardt II – FC Langenburg 0:8 (0:3)

Torfolge: 0:1 Marvin Blind (22.), 0:2 Marco-Manuel Do (38.), 0:3 Marvin Blind (41.), 0:4, 0:5 Philipp Wolf (53., 57.), 0:6, 0:7 Michael Blind (76., 79.), 0:8 Patrick Dürr (87.)

Spielfilm: Der Tabellendritte FC Langenburg gewann völlig verdient bei der Bezirksliga-Zweitvertretung des SV Gründelhardt-Oberspeltach. Anfangs konnte die Heimelf noch ganz gut dagegenhalten, je länger das Spiel dauerte, desto mehr schwanden allerdings die Kräfte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Keiner soll zurückbleiben

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und das Landratsamt im Kreis Ansbach bilden eine Jugendberufsagentur – zur besseren Förderung benachteiligter Jugendlicher. weiter lesen