Wiesenbach zur Oberliga-Reserve

|

Auch im engen und hitzigen Derby gegen Absteiger Schrozberg ließ sich der SC Wiesenbach die Butter nicht vom Brot nehmen und festigte seine Spitzenposition. Nur der TSV Laudenbach und Althausen können einigermaßen folgen. Wiesenbach steht morgen vor dem spannenden Gang zu Hollenbach II. Die Oberliga-Reserve spielt nicht konstant, ist aber vor allem gegen Teams an der Spitze für eine Überraschung gut. Blaufelden hat es auf eigenem Platz mit dem punktgleichen Team von Weikersheim/Schäftersheim II zu tun. Um vorwärtszukommen wäre ein Sieg wichtig. Bereits heute Nachmittag (15.30 Uhr) macht Schrozberg den Anfang. Auch wenn es in Wiesenbach nichts Zählbares gab, waren gute Ansätze zu erkennen. Mit einem Sieg über Laudenbach würde man dem Nachbarn Schützenhilfe leisten und selbst an den zweiten Platz anrücken.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gericht: Verurteilung wegen Volksverhetzung

Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe. weiter lesen